GPS-Treffpunkt.de - Outdoor Navigation GPS Forum Foren-Übersicht
 FAQ  •  Suchen  •  Mitgliederliste  •  Benutzergruppen   •  Registrieren  •  Profil  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login RSS Feed  •  Downloads 
GPS Ortungsgeräte (Tracker) kaufen Sie am Besten bei GPS2All !

 Wandern: Habt ihr schonmal Gesundheitliche Probleme gehabt? Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
Tutlipup
Ist öfter hier


Anmeldedatum: 25.05.2009
Beiträge: 35

BeitragVerfasst am: 24.04.2010, 10:30 Antworten mit ZitatNach oben

Wer von euch hat schon mal Gesundheitliche Problem beim Wandern gehabt?

Als ich Mitte März am ersten schönen und Warmen Tag wieder mit dem Wandern anfangen wollte habe ich ein unschönes Erlebnis gehabt.

Ich hatte morgens ein Schokomüsli und halbes Wurtbrötchen gegessen und bin recht früh zum Zug gelaufen.

Ich bin dann im Taunus zur Saalburgsiedlung / Lochmühle gefahren und von dort aus losgelaufen. Ich wollte bis Oberusel Hohemark Wandern ca. 10 km

Als ich nach ca 20 Minuten die erste Steigeung gemeistert habe (ein Höhenunterscheid von ca 180 Metern und sehr steil) und oben angekommen war wurde es mir auf einmal schwarz vor Augen. Der Puls raste schon recht schnell Es wurde nicht besser sondern immer schlimmer.

Ich hatte das Gefühl ich breche gleich zusammen. Da habe ich totale Angst bekommen und musste mich erst mal setzen. Habe dann Wasser getrunken aber mir war es schelcht, hatte das Gefühl ich muss mich gleich übergeben. Nach 15 Minuten wurde es etwas besser doch ich habe gezittert, die Beine waren weich. Binn dann weiter gegangen und nach ca 1 km fing das wieder an.

Zum Glück habe auf der Sallburg eine Krankenschwester getroffen die mich behruigen konnte und bei mir blieb. Ich habe dann einen Fruchtriegel und eine Müsliriegel gegessen aber viel geholfen hat mir das nicht. Die Krankenschwester meinte das könnte Unterzuckerung sein.

Habe auch einige Ärtzte gefragt die sich ähnlich geäussert haben.

Ausserdem war da eine Bushaltestelle und ich konnte nach 20 Minuten nach Bad Homburg fahren.

Seit dem gehe ich nicht mehr alleine Wandern. Derzeit bin ich aufs Fahrrad oder Walken / Joggen umgestiegen.

Sollte man morgens mehr Essen damit sowas nicht passiert? Oder erst nach dem Mittagessen losgehen?

Ausserdem habe ich derzeit noch Übergewicht was ich seit diesem Erlebniss aber abbaue.

Hat das irgend einer von euch auch schon mal erlebt?

Es ist halt echt blöde wenn du Kilometrweit weg vom nächsten Ort / Hilfe bist irgendwo Mittem im Wald bist auf wegen wo kaum einer langgkommt und du brichts zusammen dann kommt man sehr schnell in Panik.

Komischeweise gingen solche Anstrengungen nach Feierabend bis jetzt immer ohne Probleme.

Gruß

Frank
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Garmin-Admin
Site Admin
Site Admin


Anmeldedatum: 03.12.2007
Beiträge: 1877

BeitragVerfasst am: 24.04.2010, 21:39 Antworten mit ZitatNach oben

Ich kenne diese Symptome von einem Freund.

Dieser hat Probleme mit dem Blutdruck. Wichtig ist, immer regelmäßig also morgens mittags und abends die richtigen Sachen zu Essen. Siehe dazu http://www.amazon.de/Taschenatlas-Ern%C3%A4hrung-Hans-Konrad-Biesalski/dp/3131153547/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=books&qid=1272141494&sr=8-1

Zudem ist viel trinken noch wichtig.

Auch solltest du mal einen kompletten Check beim Arzt machen.

Gruß
Mark

_________________
Sie wollen ein GPS Gerät kaufen und wollen zudem noch gut beraten werden? Kein Problem, kontaktieren Sie mich !

GPS Shop - www.GPSTek.eu - Outdoor Navigationsgeräte, GPS Empfänger, GPS Logger, GPS Tracker, Displayschutzfolien, Akku Ladegeräte, Akkus und weiteres Zubehör !
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchenSkype-Name
cterres
GPS Experte
GPS Experte


Anmeldedatum: 21.09.2009
Beiträge: 125

BeitragVerfasst am: 24.04.2010, 23:04 Antworten mit ZitatNach oben

Der gesundheitliche Hintergrund wäre jetzt zwar Interessant, aber wohl auch in einem öffentlichen Forum voller Laien deplatziert.

Die Unterzuckerung wäre jetzt bei dem Symptom "schwarz vor Augen nach Anstrengung" auch mein erster Einfall (war aber nur Sani beim Bund).
Wenn Du aber schreibst, das dies schon nach kurzer Zeit auftrat, müsstest Du ein vergleichbares Erlebnis doch eigentlich bereits in der Vergangenheit gehabt haben?

Also etwa bei Anstrengungen im Haushalt oder auch bei kürzeren Strecken, etwa auf dem Einkaufsweg.

Da eine solche Kreislaufschwäche ein deutliches Zeichen für einen nötigen Gang zum Arzt ist, wird Dieser dann die üblichen Untersuchungen einleiten.
Ich denke da vor allem an Messungen des Blutzuckers, Blutdrucks und ein Belastungs-EKG.
Das Schoko-Müsli und das halbe Brötchen klingt als Mahlzeit vor einer Wanderung aber schon recht karg. Zumindest für einen erwachsenen Menschen von normaler oder kräftiger Statur dürfte das sicher gerne Mehr sein.

Steck Dir eine Packung Traubenzucker-Bonbons oder eine kleine Flasche eines Süßgetränks in dein Marschgepäck, um bei einer Schwäche dieser Art die Unterzuckerung auszugleichen.
Das kann man zumindest als Tipp geben, wenn es wirklich nur eine einmalige Schwäche war die auf eine übertriebene Diät zurückzuführen wäre. Der Zucker in Cola oder in Form von reinem Traubenzuckerstückchen gelangt sehr schnell ins Blut und kann dann sehr schnell für Besserung sorgen.
Nur gilt das Normalerweise für Menschen, die wegen einer Diabetes in Diät leben und eventuell bei Anstrengung den Zuckerhaushalt überfordern.
Gemeint ist dann übrigens echter Zucker, keine Süßstoffe. Also nicht mit Cola Light herum spazieren.

Vor alledem steht aber die Diagnose des Arztes.
Dem wird dann auch helfen, wenn man möglichst genau auflisten kann, was man in welcher Menge vorher gegessen und getrunken hat.
Was dann Ursache für den Schwächeanfall war, lässt sich mit Hilfe der Untersuchung besser eingrenzen als durch bloße Erzählung hier.

Übrigens ist es gar keine so schlechte Idee, nicht alleine sondern in Gesellschaft wandern zu gehen. Ganz unabhängig von der eigenen Verfassung.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Tutlipup
Ist öfter hier


Anmeldedatum: 25.05.2009
Beiträge: 35

BeitragVerfasst am: 25.04.2010, 13:29 Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Mark,

danke für den Tip mit dem Buch das werde ich mir mal ansehen.

Ärtzlich lasse ich mich derzeit untersuchen und bis jetzt wurrde nichts festgestellt.

Hohen Blutdruck habe ich eigentlich nicht aber auch das werde ich nochmal mit meinem Artz besprechen.

Habe wohl einfach zu wenig gegessen und mich absolut überschätzt.

Gruß

Frank
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Tutlipup
Ist öfter hier


Anmeldedatum: 25.05.2009
Beiträge: 35

BeitragVerfasst am: 25.04.2010, 13:46 Antworten mit ZitatNach oben

Hi,

dies Symptome sind bei mir das allerstemal aufgetreten.

Aber so wie es aussieht war es eine Unterzuckerung und ich hatte nichts dabei was dem entgegengesteuert hätte wie Apfelsaftschorle / Cola / Traubenzucker.

Werde ich jetzt immer mit mir mitführen (Denke Dextro Energen in dieser Quadratischen Form /Abpfelsaftschorle oder ne Cola).

Ärtzlich lasse ich mich gerade durchchecken, die Woche kommt ein Langzeit EKG, eine BelastungsEKG habe ich gemacht und da war alles OK.

Wenn da absolut nix gefunden wird war das einfach zu wenig was ich gegessen habe wie du ja schon geschrieben hat.

Ein Übertriebene Diät mache ich nicht und bis zu diesem Erlebnis habe ich gar nicht auf die Ernährung geachtet.

Derzeit versuche ich Schritt für Schritt das Gewicht zu redzieren und achte drauf es nicht zu übertreiben. Diät mache ich nicht (So Weigth Watchers oder nach Buch) habe nur ungesunde Sachen weggelassen und esse mehr Obst / Gemüse Putenfleisch / Wurst. Auch nach 18:Uhr spätestens 19:00 Ess ich nix mehr.

Normale Anstrengungen wie Hausarbeit Radfahren geht gut solange ich es nicht total übertreibe, dann habe ich wieder kurz diese Symptome aber die gehen schnell wieder weg. Habs mal mit meinem Rad getestet, mal so 5 Minuten volle Pulle und dann Stopp. Da wurds mir kurz schwarz vor Augen aber ich bin dann gleich weitergefahren nur ganz normal und da ging es wieder weg.

Das alleine Wandern habe ich deswegen gemacht weil ich da jeden Tag auf dem Weg zur Arbeit vorbeifahre und mal testen wollte wie lange es dauert von da zum Ziel zu laufen. Da ich nun mal gerne Wander wollte ich das nach Feierabend ab und zu mal machen.

Das wird wohl erst mal nix, ich werde nicht mehr alleine Wandern (danke für den Tip) und fahre lieber von Zuhause aus mit dem Rad los oder Walke / Jogge.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
 Gehe zu:   
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Garmin Oregon 700 --Probleme mit Kart... marsihh Garmin Oregon & Dakota - Anleitungen sowie Tipps & Tricks 3 23.07.2017, 17:06 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Dakota20 macht nach Runterfallen Prob... Riesling Garmin Oregon und Dakota Serie 1 11.07.2017, 16:16 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Oregon 700 Routing Probleme QManiac Garmin Oregon und Dakota Serie 5 10.04.2017, 10:07 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Probleme nach Softwareupdate auf 62ST haltmich Garmin GPSmap 62 & 78 Serie 5 08.03.2017, 11:42 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Suche Hilfe zum Wandern mit GPS tvssw Plauderecke 0 26.08.2016, 13:01 Letzten Beitrag anzeigen

Bookmark and Share

GPS Forum RSS Feed

  • Sitemap

  • Impressum

  • Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group :: FI Theme :: Alle Zeiten sind GMT
    Deutsche Übersetzung von phpBB.de - GPS Forum