GPS-Treffpunkt.de - Outdoor Navigation GPS Forum Foren-Übersicht
 FAQ  •  Suchen  •  Mitgliederliste  •  Benutzergruppen   •  Registrieren  •  Profil  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login RSS Feed  •  Downloads 
Einsteiger finden im Bereich "FAQ Bereich - Wissenswertes für Anfänger bis Experten" viele Anleitungen sowie Tipps und Tricks.

 Koordinatenübertragung GoogleEarth -> MapSource Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
FlyLow
Neu im Forum


Anmeldedatum: 14.08.2009
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 14.08.2009, 12:28 Antworten mit ZitatNach oben

Nachdem ich mal mit einer ähnlichen Aufgabe mit MapSource fürchterliche Probleme hatte (Schreibweise von Straßen irisch), mache ich jetzt einen Versuch, mir eine Sammlung von mich interessierenden Punkten (Wegpunkte) in GoogleEarth anzulegen, um eine Städtetor vorzubereiten.

Weil ich nicht über die Bezahlversion von Google Earth verfüge, scheint die einzige dort existierende Methode zum Export daraus zu bestehen, pro Punkt eine KML-Datei anzulegen (schlimm genug). Gut, ich habe jetzt ca 30 KML-Dateien auf meiner Festplatte und suche DEN Weg, sie für MapSource (Version 6.15.6) und damit für mein Garmin GPSmap 76CSx lesbar zu machen.

Mittlerweile habe ich wohl die dritte Software dafür heruntergelanden, aber ich krieg's nicht hin. Am vielversprechendsten war bisher ein 'KML Manager', der wohl in der Lage ist, alle 30 Dateien auf einmal zu laden und zu verarbeiten - aber: MapSource sagt mir dann zu den Ergebnissen des KML Managers : 'Kann das nicht lesen''; kein weiterer Hinweís, nichts.

Ich habe den Hersteller per Mail um weitere Info gebeten, jetzt aber (nach einer Woche) keine Antwort erhalten. Auf seiner Hilfeseite steht eine große Warnung, er könne keine Garantie übernehmen, das die Ergebnisse tatsächlich verwertbar sind. Also zieht die Karawane jetzt weiter.

Hat denn jemand hier bereits Erfahrungen mit dieser Sorte von Datenübertrag gemacht ? Kennt jemand Konvertierungssoftware, die funzt?
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
macnetz
GPS Experte
GPS Experte


Anmeldedatum: 25.02.2009
Beiträge: 1108
Wohnort: Memmingen

BeitragVerfasst am: 14.08.2009, 12:41 Antworten mit ZitatNach oben

Hallo FlyLow,

willkommen im Forum Smile

die Einschränkung bei GoogleEarth gibt es nicht mehr . . .
Du kannst Hunderte Wegpunkte in einem Ordner als KML/KMZ speichern.

Am Besten wandelst du die KML-Datei mit GPSBabel in eine GPX-Datei um.

Grüsse - Anton
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenSkype-Name
FlyLow
Neu im Forum


Anmeldedatum: 14.08.2009
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 14.08.2009, 14:34 Antworten mit ZitatNach oben

macnetz hat Folgendes geschrieben:

willkommen im Forum :)


Danke, macnetz, für den Willkommensgruß und die Info. Ich habe jetzt MapSource und GoogleEarth auf die aktuellen Versionen upgedatet und gehe das mal Punkt für Punkt durch:

macnetz hat Folgendes geschrieben:

die Einschränkung bei GoogleEarth gibt es nicht mehr . . .
Du kannst Hunderte Wegpunkte in einem Ordner als KML/KMZ speichern.


Ich nehme das gewünschte Verzeichnis (hier Porto 2009) in GE, wähle Datei > Ort speichern unter > [hier Porto 2009] und Dateityp KML

macnetz hat Folgendes geschrieben:

Am Besten wandelst du die KML-Datei mit GPSBabel in eine GPX-Datei um.


OK, GPSbabel gefunden, heruntergeladen, nicht viel verstanden, aber:
Ich setze die Optionen 'Synthetisiere Kurznamen'.'Erzwinge Selektion' und
'Zeichensatz transformieren.

Wähle unter Eingabe KML und die eben erzeugte Datei;
unter Ausgabe Garmin Map Source GDB Datei.gdb

Ich öffne Mapsource und dort eine neue Datei, gehe dann auf Datei öffnen und wähle 'porto 2009.gdb.

Ergebnis :
MapSource ändert den Dateinamen, zeigt aber keine Wegpunkte

Würde mich freuen, wenn Du Deine Hinweise noch ein wenig präzisieren könntest!

Habe hier große Schwierigkeiten, am unteren Ende meiner Mitteilung zu schreiben; die Forumssoftware setzt de Bildausschnitt immer auf den Anfang der Antwort zurück
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
macnetz
GPS Experte
GPS Experte


Anmeldedatum: 25.02.2009
Beiträge: 1108
Wohnort: Memmingen

BeitragVerfasst am: 14.08.2009, 15:18 Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Tiefflieger Wink

das deutsche "Ordner" hat im amerikanischen 2 unterschiedliche Bedeutungen:
- directory = Verzeichnis auf einem Datenträger
- folder = Ordnerstruktur in einer XML-Datei wie KML oder GPX

Ich meinte mit "Ordner in GoogleEarth" das letztere
GoogleEarth : Hinzufügen : Ordner
danach Ordner in "meine Orte" auswählen : Hinzufügen : Ortsmarke
danach Ordner in "meine Orte" auswählen : Datei : Speichern : Ort speichern unter...

Bei der Umwandlumg mit GPSBabel empfehle ich GPX als Zielformat.
Das kann man mit einem Text-Editor überprüfen und ggf. anpassen.

Viel Erfolg
Anton
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenSkype-Name
FlyLow
Neu im Forum


Anmeldedatum: 14.08.2009
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 15.08.2009, 17:27 Antworten mit ZitatNach oben

macnetz hat Folgendes geschrieben:

das deutsche "Ordner" hat im amerikanischen 2 unterschiedliche Bedeutungen:
- directory = Verzeichnis auf einem Datenträger
- folder = Ordnerstruktur in einer XML-Datei wie KML oder GPX

OK - Abgleich : Ich habe in GE im Ordner Meine Orte einen Unterordner mit der Bezeichnung Porto 2009
macnetz hat Folgendes geschrieben:

Ich meinte mit "Ordner in GoogleEarth" das letztere
GoogleEarth : Hinzufügen : Ordner
danach Ordner in "meine Orte" auswählen : Hinzufügen : Ortsmarke
danach Ordner in "meine Orte" auswählen : Datei : Speichern : Ort speichern unter...

Dieser Unterordner Porto 2009enthält sämtliche Punkte, die ich bisher für diese Reise zusammengetragen habe und jetzt transferieren möchte. Der Ordner ist markiert, geöffnet und alle enthalten Punkte haben ein Häkchen davor. Jetzt:
Datei : Speichern : Ort speichern unter. Diesmal habe ich KMZ statt KML gewählt. Dann:
GPSbabel.exe (oder) GPSbabelGUI.exe ? Dort:
Eingabe : Format : KMZ ist nicht auf der Liste der eingebbaren Formate; also wiederhole ich die Aktion für einen KML-File und erhalte Porto 2009.KML.
Wieder in GPSbabel als Eingabedatei : Porto 2009.kml
Ausgabe Format : Ich probiere Garmin MapSource MPS und Garmin PCX5
und erhalte die angegebene Datei Porto.mps im angegebenen Verzeichnis auf der Festplatte und wähle Garmin PCX5 und erhalte Porto.pcx
GPSbabel quittiert jede Aktion mit einer 'Erfolgreich'-Abschlussmeldung.

Weiter in MapSource:
Ich öffne eine neue unbenannte Datei und wähle Datei > öffnen: Porto.pcx
Ergebnis: 'Porto.pcx ist keine zulässige MapSource-Datei und konnte nicht geöffnet werden.'
Also nächster Versuch : Datei > öffnen: Porto.mps
Und siehe da: Die MapSource-Datei ist umbenannt zu Porto
und enthält jetzt 38 Wegpunkte. Die Namen der Wegpunkte sind alle ein wenig obskur verhyroglypht, aber das kann später wieder lesbarer gemacht werden.

Nun wollen wir mal schauen, ob die Map-Source-Wegpunkte auch dort sind, wo sie nach GE-Orten hingehören: JA - sie sind genau dort.

Danke, Humvee für Deine letztlich erfolgreiche Unterstützung!

Weiterer Hinweis: Ich habe gerade von einem Garmin Communicator Plugin http://www8.garmin.com/products/communicator/ gehört. Das soll in der Lage sein, Koordinaten aus Google Maps direkt an geeignete GPS-Geräte zu senden. Hatte bisher keine Zeit, das auszuprobieren, denke aber dass es ein interessantes Tool in der Sammlung der GPS-Software ist. Suche jetzt auch, ob man Daten von Google Earth nach Google Maps übertragen kann. Dann wäre eine direkte Weiterleitung an die GPS ohne zusätzliche Software möglicherweise auch denkbar und vielleicht einfacher.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Schokolade
Ist öfter hier


Anmeldedatum: 22.07.2009
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 23.08.2010, 20:10 Antworten mit ZitatNach oben

Hallo,
wollte keinen neuen Thread aufmachen, darum schreibe ich meine Frage mal in diesen hier:

Ich habe eine Wandertour in den Alpen getrackt. Kurz unterhalb eines Gipfels habe ich meinen Rucksack inklusive GPS abgeschnallt, weil die Gipfelbesteigung nur ohne Gepäck zu machen war. Dummerweise fehlt mir jetzt natürlich der Rest bis zum Gipfel. (Habe in diesen Momenten einfach nicht dran gedacht). Evil or Very Mad
Mit MapSource sollte das zwar kein Problem sein, diese zusätzlichen ca. 100 Höhenmeter reinzubasteln... jedoch klappt es nicht wunschgemäß:

Ich habe via GPSies einen Track erstellt, der mir die letzten Meter bis zum Gipfel darstellen soll (habe im Satellitenbild den Weg gut ausmachen können). Nun kann man ja diese gewünschten Trackpunkte in einen bestehenden Track an der korrekten Stelle einfügen. So weit so gut. Nur stimmt leider die Höhenangabe nicht mehr mit den anderen Höhen überein. Die letzten künstlich eingefügten Punkte bis zum Gipfel haben nun somit leider eine niedrigere Höhe als die Vorangegangenen. Liegt wohl an der Karte bzw. an dem DGM, welches nicht ganz der Realität entspricht und für diesen meinen Zweck nicht ausreichend detaillliert oder genau genug ist).
Nun sieht das Höhenprofil dementsprechend unschön aus, da der Gipfel niedriger liegt als die umgebenden Punkte. Dies führt zu folgender Frage:

Weiß jemand, wie ich Trackpunkten manuell eine Höhe zuweisen kann, damit die Höhen insgesamt schlüssig sind?

Noch eine zweite Frage hinterher: Bei MapSource hat man wie gesagt bekanntermaßen unter Trackeigenschaften die Möglichkeit sich das Höhenprofil anzeigen zu lassen. Kann man dieses Profil irgendwie abspeichern als Bild? Ein Screenshot allein ist ja wohl eindeutig zu blöd Rolling Eyes
Und kann man die Skalierung selbst wählen (so, dass mehrere Tracks ein Höhenprofil in gleichem Maßstab aufweisen, um sie so besser vergleichen zu können)?

Wäre sehr sehr dankbar für eine Lösung.
Liebe Grüße
Schokolade
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
nils.k
GPS Experte
GPS Experte


Anmeldedatum: 05.06.2009
Beiträge: 116
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 24.08.2010, 15:53 Antworten mit ZitatNach oben

Du kannst den Punkten SRTM-Höhendaten zuweisen.
Das funktioniert zum Beispiel mit GPS-Track-Analyse.net sehr gut.

Gruß
Nils
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Schokolade
Ist öfter hier


Anmeldedatum: 22.07.2009
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 24.08.2010, 17:32 Antworten mit ZitatNach oben

Super. Danke Nils, das hat schon mal geklappt.
Wie sieht es mit den Höhenprofilen aus?

Nutzt von euch keiner diese netten Grafiken? Kann man die irgendwie abspeichern?
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Schokolade
Ist öfter hier


Anmeldedatum: 22.07.2009
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 24.08.2010, 18:16 Antworten mit ZitatNach oben

Oh, sorry.
Hat sich mittlerweile erledigt. Geht natürlich auch mit GPS-Track-Analyse.
Danke.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
 Gehe zu:   
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge nach PC-Crash: Karten neu in Mapsourc... Trematzo Mapsource, BaseCamp und digitale Landkarten von Garmin 0 08.10.2017, 16:23 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge MapSource nRoute Copyright sonnenstrahl64 Mapsource, BaseCamp und digitale Landkarten von Garmin 1 12.09.2017, 00:05 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge GoogleEarth GPX-Dateien interpolieren Cloud Software Allgemein 1 10.07.2017, 09:02 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Montana mit Mapsource Hugo.data Garmin Montana 600, 650 und 650t 4 18.05.2017, 22:36 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Übertrag MapSource dagmar triller Mapsource, BaseCamp und digitale Landkarten von Garmin 2 07.12.2015, 13:53 Letzten Beitrag anzeigen

Bookmark and Share

GPS Forum RSS Feed

  • Sitemap

  • Impressum

  • Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group :: FI Theme :: Alle Zeiten sind GMT
    Deutsche Übersetzung von phpBB.de - GPS Forum