GPS-Treffpunkt.de - Outdoor Navigation GPS Forum Foren-Übersicht
 FAQ  •  Suchen  •  Mitgliederliste  •  Benutzergruppen   •  Registrieren  •  Profil  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login RSS Feed  •  Downloads 
Einsteiger finden im Bereich "FAQ Bereich - Wissenswertes für Anfänger bis Experten" viele Anleitungen sowie Tipps und Tricks.

 Jakobsweg Schweiz: Probelem, die GPX-Dateien zu laden Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
franzvonhahn
Neu im Forum


Anmeldedatum: 19.03.2010
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 19.03.2010, 14:26 Antworten mit ZitatNach oben

Hallo,
ich versuche seit Gestern, neben der OSM der Schweiz auch die GPX-Dateien für den Jakobsweg auf meinen Oregon 300 zu transferieren. In Map-Source konnte ich immer nur einen Track/eine Route = eine GPX-Datei von 22 aktivieren. Ich kann aber alle 22 Dateien aber aus Windows in den GPX-Ordner des Oregon kopieren.
Mache ich etwas falsch, oder ist es richtig, dass ich immer nur eine GPX-Datei in Mapsource aktivieren kann?
Wenn ich die Dateien aus Windows auf den Oregon kopiere, dann kann die .gpx-Dateien im Ordner GPX auf dem Oregon auch finden. Allerdings habe ich ein Problem mit der Anzeige. Sowohl im Track-Manager, als auch im Routenverzeichnis und auch auf den Karten werden nicht alle Routen angezeigt (ich glaube es sind max. acht).
Es kommt hinzu: Da der Jakobsweg in der Schweiz zweigeteilt verläuft, benötige ich die ersten 4 oder 5 Etappen garnicht, da sie nicht von meinem Startort Konstanz ausgehen. Lösche ich diese ersten 4oder5 GPX-Dateien (von den 22), dann werden garkeine Routen mehr auf der Karte angezeigt...
Wenn das Gerät durch diese 22 GPX-Dateien an seine Grenzen stößt: Wie aktiviere ich dann unterwegs (in der Schweiz) die vor mir liegenden Etappen, die jetzt zwar auf dem Oregon sind-aber nicht angezeigt werden?
Ich habe hier jetzt einige Stunden lang versucht, eine Lösung für das Problem zu finden. Es ist mir nicht gehier lungen! Falls ich etwas Grundlegendes unter den vielen Tips übersehen haben sollte, bitte ich um Nachsicht. Vielen Dank für eure Hilfe. franz
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Schnäuzer
GPS Experte
GPS Experte


Anmeldedatum: 15.02.2010
Beiträge: 138
Wohnort: Rheinländer

BeitragVerfasst am: 19.03.2010, 14:36 Antworten mit ZitatNach oben

Richtig ist, dass MS immer nur eine Datei zeigen kann. in diesem Forum gab es diese Frage schon einmal. Dazu gab es auch Vorschläge, z. B. MS mehrfach aufrufen und die Route/Track in einen kopieren. Wie es genau war weiss ich nicht mehr, vielleicht schaust Du mal in denentsprechenden Thread.
Eine andere Möglichkeit ist BaseCamp zu installieren. Das kann es.
Wie das mit der Anzeige beim Oregon ist, weiß ich nicht genau. Bei meinen Geräten eTrex und 60CSX werden auch nur eine bestimmte Anzahl angezeigt, aber mit dem Scrollbalken kann ich weiterblättern.

_________________
See you later Navigator !!!
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
franzvonhahn
Neu im Forum


Anmeldedatum: 19.03.2010
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 19.03.2010, 14:50 Antworten mit ZitatNach oben

Danke schon mal für den Tip-ich suche gleich mal.
Scrollen kann ich übrigens auch nur in den paar angezeigen Routen/Tracks-denn bei mir werden nicht nur auf der Karte, sondern auch in der Routing- und Trackliste nur wenige der 22 übertragenen .gpx-Dateien angezeigt.Gruß, franz
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
franzvonhahn
Neu im Forum


Anmeldedatum: 19.03.2010
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 19.03.2010, 20:25 Antworten mit ZitatNach oben

Also meine grundsätzliches Problem, die 22 (bzw. 1Cool schweizer Tracks/Routen zu einem Track/einer Route zu verbinden, funktioniert weiterhin nicht. Mein Oregon zeigt mir weiterhin maximal die Routen 001 bis 005 an... Hat vielleicht noch jemand eine Idee??? Gruß, franz
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Schnäuzer
GPS Experte
GPS Experte


Anmeldedatum: 15.02.2010
Beiträge: 138
Wohnort: Rheinländer

BeitragVerfasst am: 20.03.2010, 16:07 Antworten mit ZitatNach oben

Du hast 2 Möglichkeiten.
1. mit MS. Du ruffst es einmal auf lädst einen Teiltrack. Dann startest Du MS zum 2. Mal und lädst den 2. Teiltrack. Diesen markieren, rechte Maustaste, kopieren und in erstem MS-Aufruf mit rechter Maustaste einfügen. Mit MS Software, Trackzusammenfügungs Funktion verbinden. Das ganze für jede Teilstrecke wiederholen.
2. Mit QLandkarte, Hinweise zur Installation und Benutzung auf meiner Homepage.

_________________
See you later Navigator !!!
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
franzvonhahn
Neu im Forum


Anmeldedatum: 19.03.2010
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 23.03.2010, 11:43 Antworten mit ZitatNach oben

Entweder bin ich zu blöd....
Wenn ICH das so mache, wie unter 1. beschrieben, passiert folgendes:
Beim kopieren der zweiten gpx-Datei (aus dem zweiten geöffneten MS) in den ersten geöffneten MS kommt die Frage:
"Der Wegpunkt "Position 1" ist bereits im Dokument vorhanden. Möchten Sie ihn ersetzen?"
Da diese Meldung für alle "Mehrfachnennungen" in den jew. gpx-Dateien erfolgt, habe ich die beiden Antwortmöglichkeiten "Ja zu allen" und "Nein zu allen" versucht... Jeweils mit bescheidenem Ergebnis. Es fehlen ganze Wegstrecken, die dann durch den "Luftlinienstrich" ersetzt werden.
Ich nehme an, dass der Fehler dadurch zustande kommt, dass jede Einzelroute wieder mit Wegpunkt 1 beginnt usw.... und es dadurch beim kopieren zu Doppelnennungen der Wegpunkte kommt. Was ich nicht verstehe: Da ich die Dateien noch garnicht verknüpft habe, müsste doch der Dateiname als Unterscheidungskriterium genügen....ansonsten machen doch diese GPX-Dateien für den Jakobsweg (auf Fernwege.de) wenig Sinn....oder bin ich wirklich nur zu blöd????? Vielen Dank für die weitere Unterstützung. franz
PS: Ich habe inzwischen auch QLandkarte installiert-da komme ich aber noch nicht zurecht....
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
wstau
GPS Experte
GPS Experte


Anmeldedatum: 11.05.2009
Beiträge: 64
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 23.03.2010, 14:13 Antworten mit ZitatNach oben

Hallo,
also Mapsource hier 1 genannt, starten. Nochmal Mapsource hier 2 genannt starten. In 1 wechseln "Datei auf öffnen gehen. gpx Route hier als a genannt,
öffnen. In MS1 erscheint die Route, links vom Kartenfenster befindet sich das Registerfenster, dort auf Routen klicken und diese route 1x anklicken, dann unter "Bearbeiten" auf kopieren klicken.Nun ist diese Route im Zwischenspeicher. Dann auf MS2 wechseln, dort unter "Bearbeiten" auf einfügen klicken. Route ist nun in MS2 zu sehen. Zu MS1 wechseln dort in Datei auf neu klicken, dann nochmal auf Datei und auf öffnen, Datei hier als B genannt, öffnen,im Registerfenster auf die Route klicken und wie vorher Bearbeiten-kopieren-Zwischenspeicher-MS2-Bearbeiten-einfügen. Nun ist Route A und B auf der Karte zu sehen. Weitermachen mit Route C+D+F, je nachdem wieviel Routen erscheinen sollen.
Die *.gpx Dateien müssen aber unterschiedliche Namen haben.
Wenns jetzt nicht funktioniert stimmt was mit den GPX Dateien nicht.
Vielleicht mal hier reinstellen, zum probieren?

_________________
MFG

wstau
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
franzvonhahn
Neu im Forum


Anmeldedatum: 19.03.2010
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 25.03.2010, 08:33 Antworten mit ZitatNach oben

Danke für die ausführliche Anleitung. Doch: Auch wenn ich genauso vorgehe, bleibt es bei dem beschriebenen Effekt. Die 22 .gpx Dateien für den Schweizer Jakobsweg haben unterschiedliche Namen. Störend wirken sich offensichtlich Wegepunkte innerhalb der Dateien aus, die gleichlautende Namen haben. Sobald ich also -wie beschrieben- die zweite gpx-Datei herüberkopiere, kommt die in meinem vorigen Beitrag beschriebene Frage "Der Wegpunkt "Position 1" ist bereits im Dokument vorhanden. Möchten Sie ihn ersetzen?" Egal wie ich antworte - es fehlen dann wahrscheinlich irgendwann zuviele Wegpunkte, sodass die Strecke nur noch per Luftlinie angezeigt wird....
Ich könnte für meinen Weg durch die Schweiz natürlich auch so vorgehen, dass ich immer nur eine OSM-Kartenkachel und jeweils nur eine Route auf meinen Oregon übertrage. Da die Kacheln nicht sehr groß sind, könnte das eine Möglichkeit sein, um dem oben beschriebenen Phänomen zu entgehen. Dann hätte ich halt für jeden Tag eine neue Karte mit neuer Route...aber das kann ja irgendwie nicht sinnvoll sein. Fällt jemandem noch etwas ein??? Ich wäre sehr dankbar!! Gruß, franz
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
wstau
GPS Experte
GPS Experte


Anmeldedatum: 11.05.2009
Beiträge: 64
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 30.03.2010, 09:57 Antworten mit ZitatNach oben

Hallo,
ich habe mal ein paar Fantasierouten mit MS erstellt die alle mit Wegpunkt 001 beginnen. Und Richtig, in MS erscheinen die von Dir beschriebenen Fehlermeldungen. Also nix ists mit Mapsource.
Aber lade Dir von der Garminseite "Basecamp" herunter. Damit gehts.
Das Programm wandelt anscheinend vorhandene Doppelwegpunkte um, in meinem Bs.
von 001 in 0013 u.s.w.
Zur besseren Übersicht habe ich die verschiedenen Testrouten andersfarbig dargestellt. [img]Image[/img]

_________________
MFG

wstau
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
oregon400t
GPS Experte
GPS Experte


Anmeldedatum: 30.04.2009
Beiträge: 640

BeitragVerfasst am: 30.03.2010, 15:46 Antworten mit ZitatNach oben

Du könntest dir mal

http://www.gpsbabel.org

anschauen.

Die Syntax unter Linux ist dann so:

Code:

gpsbabel -i gpx -f 1.gpx -f 2.gpx -o gpx -F gesamt.gpx

Die Liste von 20 Dateien erstellt man so, man ist ja faul:

Code:
 
for i in `ls`; do echo -n " -f " $i;done 

Installiert wird z.B. mit:
Code:

apt-get install gpsbabel



Windows als das High-End-Betriebssystem hat etwas mehr Ansprüche:

- gpsbabel bei http://www.gpsbabel.org downloaden
- installieren (keine Ahnung wie das geht)
- die Liste der Tracks evtl. manuell zusammenbauen
- Befehl wie oben, jedoch gpsbabel.exe statt gpsbabel

Nachtrag:
Vielleicht kann man mit der GUI das leichter hinbekommen.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
franzvonhahn
Neu im Forum


Anmeldedatum: 19.03.2010
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 08.05.2010, 10:31 Antworten mit ZitatNach oben

Hallo, ich möchte das Thema zum Abschluß bringen und mich bei allen für die Unterstützung bedanken.
Geklappt hats letztlich mit GPSBabel. Möglicherweise sind auch RouteConverter, Basecamp und weitere Programme in der Lage, mehrere Tracks so zusammenzubinden, dass sie auf den Garmin Oregon übertragen werden können. Aber GPSBabel war intuitiv zu bedienen, daher wars mein Favorit.
Noch ein paar Worte zu Garmin:
Mir bleibt weiterhin unklar, wieso eine solche Funktion nicht standardmäßig über Mapsource möglich ist!!! Ich habe mir den Oregon beschafft, weil ich keine Lust mehr habe, mich auf den Etappen des Jakobsweges zu verlaufen. Der Jakobsweg ist ja gut beschildert. Trotzdem kann man sich immer noch verlaufen, weil z.B. eine Markierung fehlt-oder in die falsche Richtung zeigt. Aber dafür gibts ja moderne Technik - dachte ich...
Ich kann aber nicht die 22 schweizer Etappen, die vor mir schon andere gelaufen sind, mittels MS auf den (oder heißt es "das")Oregon übertragen - sondern immer nur eine Etappe! Nur über Umwege-nämlich nicht-Garmin-Programme - scheint das möglich.
Der Jakobsweg führt über rund 100 Etappen von mir daheim über rund 2.500 Km zu seinem Ziel in Spanien. Für den ganzen Weg gibts Track-Dateien-die ich aber mit den Standard-Mitteln nur einzeln auf den Oregon übertragen kann? Muss man das verstehen?
Möglicherweise verstehe ich ja nur den grundsätzlichen Ansatz bzw. Einsatzweck dieser Geräte nicht-aber auch das würde mich wohl auch weiterhin ratlos zurücklassen, gäbe es nicht die Unterstützung z.B. durch die Mitglieder - und vielleicht "Leidens"-genossen - z.B in diesem Forum Very Happy !
Also: Danke nochmal und Gruß. franz
Übrigens: Am 18.5. gehe ich los - und wenn das Teil unterwegs zickt, berichte ich hier.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
oregon400t
GPS Experte
GPS Experte


Anmeldedatum: 30.04.2009
Beiträge: 640

BeitragVerfasst am: 08.05.2010, 21:00 Antworten mit ZitatNach oben

Für eine Radtour an der Donau habe ich mal ca. 10 GPS-Tracks (Achtung keine Routen) auf mein Oregon 400t übertragen. MapSource kenne ich als Linux-Anwender nicht und auch weiß ich nicht, wofür das Programm überhaupt gut sein soll. Die Tracks habe ich einfach über den Massenspeicher auf das Gerät kopiert. In jedem Track habe ich dann gesagt, dass er auf der Karte angezeigt werden soll. Nun war es eine farbige Linie. Alternativ kann man auf dem Oregon natürlich jeden einzelnen Track zum navigieren aktivieren. Aber wenn man sich ungefähr auskennt reicht es, wenn die Tracks einfach nur als dünne Linie auf der Karte angezeigt werden.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
 Gehe zu:   
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Akkus laden im 64s DM3EN Garmin GPSmap 64 Serie 0 05.01.2018, 15:20 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge GoogleEarth GPX-Dateien interpolieren Cloud Software Allgemein 1 10.07.2017, 09:02 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge 255% beim Akku Laden... Vivax77 Garmin Montana 600, 650 und 650t 3 16.05.2017, 19:06 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge QV Topo auf Montana laden kangaroo Kostenlose - Freie digitale GPS Landkarten - z.B. OSM Karten 6 16.07.2016, 05:39 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Laden von Tracks von der Karte annisoge Garmin GPSmap 64 Serie 6 12.05.2016, 21:43 Letzten Beitrag anzeigen

Bookmark and Share

GPS Forum RSS Feed

  • Sitemap

  • Impressum

  • Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group :: FI Theme :: Alle Zeiten sind GMT
    Deutsche Übersetzung von phpBB.de - GPS Forum