GPS-Treffpunkt.de - Outdoor Navigation GPS Forum Foren-Übersicht
 FAQ  •  Suchen  •  Mitgliederliste  •  Benutzergruppen   •  Registrieren  •  Profil  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login RSS Feed  •  Downloads 
Einsteiger finden im Bereich "FAQ Bereich - Wissenswertes für Anfänger bis Experten" viele Anleitungen sowie Tipps und Tricks.

 Gummi löst sich ab, Reparaturmöglichkeiten Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
juergenss
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 08.07.2008
Beiträge: 1238
Wohnort: Gröbenzell

BeitragVerfasst am: 16.10.2012, 11:33 Antworten mit ZitatNach oben

Leider löst sich nach einiger Zeit bei allen etrexen das umlaufenden Gummiband, insbesondere bei Gebrauch des Geräts bei höheren Umgebungstemperaturen. Das Problem lässt sich wie vom MikeHd zuzammengefasst lösen:

1. Klebstoffreste entfernen indem man das Gummi mit Butter/Magarine einschmiert und abreibt. Danach gut entfetten.

2. Entweder Teppichklebeband nehmen, da gibt es ein extrastarkes von Tesa, oder Pattex Repair Extreme Typ RX 12.

Die bewährstete Lösung mit den doppelseitigen Klebeband wird untenstehend von CarNoldi8 perfekt beschrieben:

Reparatur Gummiband des eTrex Hcx schon oft behandelt, diese Lösung hilft: Stand Okt. 2010

Ein halbes Jahr nach dem Kauf des eTrex hatte ich die gleichen Probleme mit dem Gummiband ums Etrex, er lösste sich ab. Es ging langsam, schon nach 3 Monaten los.
Lust das Gerät einzuschicken, um nach einem weiteren halben Jahr dass gleiche Problem zu haben hatte ich nicht, also wagte ich die Reparatur. Hier der Ablauf:

1. Zuerst kümmerte ich mich um das neue Klebeband. Ich favorisierte eigentlich das im Forum angepriesene tesa-fix, 10m x 15mm, 5338, Doppelband, zweiseitig klebend. 5,99 €. Es ist aber etwas zu schmal. Nach einigen suchen fand ich tesa-Bastelband 2,75m x 38 mm, beidseitig klebend, 56665-00001 extra strong, 4,35 €, erhältlich im Baumarkt.
2. Im nächsten Schritt entfernte ich das Gummiband, dazu benötigte ich kein Werkzeug, evtl. muss man mit einem scharfen Messer den Kleber trennen. Gummi NICHT zerschneiden
3. Unter dem Gummiband befindet sich eine durchsichtige Klebefolie (1), die vorsichtig entfernt wird. Diese Folie NICHT beschädigen, sie wird nach Reinigung, als Schablone für das neue Klebeband benötigt. Darunter ist eine glasklare Dichtung, die die beiden Hälften des Gerätes und die Löcher für die Schaltkontakte abdichtet. Diese Dichtung wird NICHT entfernt.
4. Danach reinigte ich diese glasklare Dichtung und das Gummiband mit Feuerzeugbenzin und Spiritus vom restlichen Kleber.
5. Anschließend reinigte ich die alte Klebefolie (1) notdürftig, klebte sie auf ein Stück dünne Pappe, zeichnete die Konturen, Löcher für Schaltkontakte nicht vergessen nach und schnitt diese Schablone aus. Die Folie kann entfernt werden.
6. Jetzt habe ich 30cm von dem neuen doppelseitigen Klebeband abgeschnitten und auf ein altes Stück braunes Trägerband eines doppelseitigen Klebebandes geklebt. Nun kann man die Schablone darauf legen und die Umrisse nachzeichnen ohne dass das Klebeband irgendwo klebt, wo es nicht soll. Zum nachzeichnen sollte man einen Permanentmaker benutzen, andere Stifte schreiben auf den braunen Papier sehr schlecht.
7. Nun geht es ans Ausschneiden des neuen Klebebandes, dabei sollte man innerhalb der gezeichneten Linie bleiben. Die Löcher werden mit einer 4 – 4,5mm Lochzange, Lochbohrer oder einem Bürolocher gestanzt.
8. Bevor man das braune Trägerband entfernt, legt man das neue Band zur Kontrolle um den eTrex. Stimmen die Lochungen mit dem am Gerät überein kann man das neue Band anlegen. Ansonsten korrigiert man die Löcher. Wenn sie etwas größer sind, nicht schlimm.
9. Jetzt entfernt man das braune Trägerband auf der Seite die zum eTrex zeigt und klebt es möglichst faltenfrei auf. Ich habe am USB- Anschluss angefangen.
10. Im letzten Schritt wird nach, entfernen des Trägerbandes vom Klebeband am eTrex der Randgummi aufgelegt. Angefangen habe dem mit eindrücken des Gummis in den USB-Anschluss.
Bei allen Arbeiten ist Sauberkeit und Präzision erforderlich. Der Gummi lässt sich, nachdem er anliegt sehr schlecht korrigieren. Aber mit Ruhe geht alles – man muss nur wollen – frohes schaffen!!
---------------------------------------------------------------------------------
Erfahrung nach knapp einem Jahr der Reparatur, Sept. 2011

Ich kann sagen, Reparatur gelungen. Das Gummiband sitzt noch immer bombenfest und es zeigen sich keine Ablösungserscheinungen. Das eTrex wurde bei mehreren Fahrradtouren (gehalten durch die Rucksackhalterung) am Lenker bei Temperaturen bis 40° C (in der Sonne) und bei Wanderungen in den Alpen (getragen in der Hand, nur an der Schnur) bei Temperaturen bis 33° C in der Sonne, bei Temperaturen um 8° C bei Hagel und Regen, es hält.
Auch habe ich ein Dankesmail von einen eTrex-Besitzer erhalten, der nach der o.g. Methode den Gummi befestigt hat. Er hat seinen eTrex danach bei einer Fahrradtour in Spanien benutzt. Er schrieb, danke, selbst bei über 40° C, der Gummi hält.
Fazit: Auch wenn es etwas schwierig ist den Gummi neu zu befestigen- es lohnt sich!!!!
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
CarNoldi8
Ist öfter hier


Anmeldedatum: 23.01.2010
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: 07.11.2012, 17:01 Antworten mit ZitatNach oben

Erfahrung nach zwei Jahren der Reparatur, Nov. 2012: Bin dieses Jahr ca. 1000 km mit dem Rad und dem etrex HCX gefahren, meist bei hohen Temperaturen um 28 - 35° C. Gewandert bin ich mit dem etrex ca. 900 km, u. a. auf den Ätna, unten 30 Grad oben Wind und Gewitter 8 Grad. Das Gerät wurde das ganze Jahr über genutzt, u. a. für Geocaching, also viel in der Hand getragen bei Hitze, Regen und Kälte. Ergebnis: der Gummi zeigt keine Ablösungserscheinungen.
Gruss Carlos Cool
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
CarNoldi8
Ist öfter hier


Anmeldedatum: 23.01.2010
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: 23.10.2013, 14:39 Antworten mit ZitatNach oben

Hallo,

melde mich mal wieder zum Stand der Reparatur der Gummiummantelung des eTrex. Das Jahr 2013 ist fast vorbei eTrex wurde viel benutzt bei Wanderungen und Radtouren, bei Sonne und Regen und verschiedenen Temperaturen und ich kann nichts dafür -der Gummi hält noch immer-!!!
Kleinere Stellen an den Ecken und bei den Schaltern heben sich, sind aber immer noch fest und auch kein Kleber tritt aus. Man kann sagen Reparatur gelungen.

Gruss Carlos
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
techno_face
Neu im Forum


Anmeldedatum: 09.04.2014
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 09.04.2014, 22:07 Antworten mit ZitatNach oben

Silikon für Aquarien klar. Gummi ganz abziehen, mit Lösungsmittel den Klebstoff abwaschen, evtl. den Gummi unten auftrennen und ein kleines Stück 2-3mm herausschneiden damit er besser passt und dann Silikonkautschuk drauf und ankleben. Ist wasserfest und hält ewig.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
john_dory
Neu im Forum


Anmeldedatum: 02.07.2014
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 02.07.2014, 23:03 Antworten mit ZitatNach oben

Hallo,
ich hatte das gleiche Problem mit meinem etrex. Nach ein paar Jahren löste sich das Gummi. Darunter fand sich eine honigartige Masse,, die wohl mal eine Art Kleber gewesen sein soll. Die Kleberreste ließen sich bei mir ohne Einsatz von Fetten und weitgehend ohne Einsatz von Lösungsmitteln entfernen (einfach geduldig mit Küchenkrepp abgewischt...ganz zum Schluss kurz mit einem nicht-fusselnden Lappen und Spiritus drüber, wobei mir dabei nicht wohl war: Die Folie schien durch den Spiritus weich zu werden Shocked )

Ich hatte erst die Klebeband-Reparatur geplant. Unter dem Gummi fand sich aber nicht der beschriebene Film, der als Schablone dienen soll (sollte Garmin da wirklich zwei 'gleich-schlechte' Lösungen ins Feld geschickt haben?), also ließ ich das bleiben.

Ich habe dann das Display abgeklebt und dann mit schlichtem Baumarkt-Fugen-Silikon unter Verwendung eines 'Mini-Spachtels' (Streifen Polystyrol aus Einweg-Verpackung) sparsam das Silkon auf dem Gehäuse und Gummi aufgetragen (Gummi dabei auf links gewendet) und dabei peinlich darauf geachtet, dass die Bereiche, wo sich die Schalter befinden, frei bleiben. Das Gummi habe ich nicht durchgeschnitten und gekürzt, obwohl es etwas Luft hatte, sondern mich darauf verlassen, dass das Silikon den Gummi 'beizieht'. Dazu habe ich das Gummi während des Aushärtevorgangs mit einer größeren Anzahl von Gumiringen (Bürobedarf bzw. Küche...) über den Umfang, wie auch senkrecht dazu, leicht angedrückt.

Mit dem Ergebnis bin ich mehr als zufrieden: Das Gummi hält 'wie Gift'. Die Schalter lassen sich weiterhin prima betätigen.

Danke niochmal für die Tipps / Anregungen!

Gruß,
Peter
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
 Gehe zu:   
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Routen aus Mapsource lassen sich nich... hobby-uli Mapsource, BaseCamp und digitale Landkarten von Garmin 0 09.07.2018, 07:08 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Welche Akkus eignen sich besonders? Klauercache Kaufberatung 3 30.08.2017, 15:31 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge 60CSx leasst sich nicht mehr normal e... Wegpunkt Garmin GPSMap 60csx & 76csx 0 17.04.2017, 11:44 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Habe 60CSX wie neu, lohnt sich ein Or... Ribavel Garmin Oregon und Dakota Serie 1 16.08.2016, 15:37 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge tour lässt sich nicht separat aufzeic... FrankZ Garmin Etrex und Geko Serie 2 24.01.2016, 19:03 Letzten Beitrag anzeigen

Bookmark and Share

GPS Forum RSS Feed

  • Sitemap

  • Impressum
  • Datenschutzerklärung

  • Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group :: FI Theme :: Alle Zeiten sind GMT
    Deutsche Übersetzung von phpBB.de - GPS Forum