GPS-Treffpunkt.de - Outdoor Navigation GPS Forum Foren-Übersicht
 FAQ  •  Suchen  •  Mitgliederliste  •  Benutzergruppen   •  Registrieren  •  Profil  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login RSS Feed  •  Downloads 
GPS Ortungsgeräte (Tracker) kaufen Sie am Besten bei GPS2All !

 GPS Tracks in GE mit Datum/km Angaben? Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
schuasdamichi
GPS Experte
GPS Experte


Anmeldedatum: 24.06.2010
Beiträge: 1584
Wohnort: Chiemsee

BeitragVerfasst am: 10.02.2012, 06:27 Antworten mit ZitatNach oben

Jetzt ist mir noch eine Interpretation eingefallen, was Du mit "die Tagesetappen wurden am Track angezeigt" gemeint haben könntest. Hat das so ähnlich ausgeschaut wie auf dem Bild?
Nur dass bei Dir statt "Etappe 1" usw. halt der jeweilige Trackname (der bei Dir z.B. "20091211013648" heisst) angezeigt wurde?


Image


Dann brauchen wir nämlich doch die "Google KML-Tracks", die sich hinter der ersten Import-Option verbergen und mit dem blauen PfeilImagegekennzeichnet sind.

_________________
Michael
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Wienerli
Ist öfter hier


Anmeldedatum: 07.02.2012
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 10.02.2012, 15:01 Antworten mit ZitatNach oben

Hallo,
du warst ja heute schon früh on!
Ich habe mir die Dateien nochmals angeschaut. Ich habe noch alle, in verschiedenen Stadien der Bearbeitung(?), möchte mir aber , speziell beim Chile Track, nicht antun, den Track noch einmal bearbeiten zu müssen, wenn sichs vermeidenlässt (Teilen und Zusammenfügen des Tracks wg ursprünglich 260.000 Wegpunkten)
1. Chile (aufbereitet durch den freundlichen Händler): "Path" Wo du links 1. Etappe, 2. Etappe etc stehen hast, habe ich noch immer richtige Datumsangaben, wie du vermutet hast. Auf der Google-Karte habe ich die blanke Route, die ich gefahren bin. Als ich die Datei zum 1. Mal in GE geladen habe, waren entlang der Route die Datumsangaben angegeben; diesen Zustand möchte ich soweit möglich wiederherstellen. (Ich glaube, ich habe damals den Fehler gemacht, die temporären Orte nicht zu speichern. Dadurch gingen diese Angaben verloren.)
Bei Rechtsklick öffnet sich ein Fenster "Ordner bearbeiten";alle Felder sind nicht ausgefüllt
2. Peru (selbst bearbeitet, mit Logger-Programm und RC):
"Path" Track: Bei Rechtsklick wie oben: "Ordner bearbeiten, nichts ausgewählt etc. Datum, Uhrzeit nicht anwählbar
Marks in 1-km-Anstand (für 18.600 km!)
Speed (km/h) in verschiedenen Etappen
3. USA/Kanada: Wie bei 2. Allerdings konnte ich bei "Ordner bearbeiten" ein Beginn- und Enddatum wählen; dies hat an der Anzeige aber nichts geändert... Jetzt habe ich dort keinen Zugriff mehr.

So wie du es auf deinem Plan mit Etappe 1 etc zeigst, hätte ich es auch gern, nur mit Datum, wenn irgendwie möglich

Ich hoffe, ich konnte mich halbwegs verständlich machen; ich habe auch mit dem Fachvokabuar meine Probleme...

Liebe Grüße

"Wienerli" Robert
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
schuasdamichi
GPS Experte
GPS Experte


Anmeldedatum: 24.06.2010
Beiträge: 1584
Wohnort: Chiemsee

BeitragVerfasst am: 10.02.2012, 19:01 Antworten mit ZitatNach oben

Also: Du willst gar nicht sämtliche Punkte mit Kilometerangabe durch Zeitangaben ersetzt haben, sondern es reicht Dir jeweils 1x am Ende jeder Tagesetappe?
Wenn das soweit geklärt ist, kommt es natürlich drauf an, was in Deinen Daten noch vorhanden ist. Vielleicht fällt ja dann auch noch jemand anderem aus dem Forum die eine oder andere Möglichkeit ein.
Ehrlich gesagt, ich hätte mir wahrscheinlich an Deiner Stelle mittlerweile selber am Ende jeder Etappe einen Wegpunkt gesetzt und entsprechend benannt; mit sinnvollem Einsatz der STRG+V - Tasten dürfte das bei ca. 180 Punkten in einer halben Stunde erledigt sein.

Wienerli hat Folgendes geschrieben:
diesen Zustand möchte ich soweit möglich wiederherstellen.
Nochmal neu importieren hilft auch nicht?

Zu den gelben Kilometer-Marks-Pins:
- Wenn Du sie gar nicht haben willst, lösch sie halt einfach raus
- wenn Du sie zwar noch behalten, aber momentan nicht sehen willst, entferne das Häckchen in den Checkboxen vor den entsprechenden Ordnern
- wenn Du sie eigentlich ganz sinnvoll findest , aber lieber in Abständen von z.B. 100 km haben willst: Kannst sie ja nochmal mit RC ausdünnen ("Lösche alle ausser jeden 100-sten")
- sinnvoll fände ich es, wenn Du alle bis auf den jeweils letzten einer Etappe löschen und die verbliebenen Punkte in einen extra Ordner verschieben würdest. Dann könntest Du Dir bei Bedarf immer die pro Tag zurückgelegten Strecken anzeigen lassen.
So ganz sinnlos finde ich diese Punkte gar nicht; da lässt sich allerhand damit anstellen, wenn man noch das Symbol oder die Farbe entsprechend ändert und halt nur die Punkte stehen lässt, die man braucht.

Für die Datumsanzeige der Tagesetappen kommen für mich zwei Möglichkeiten in Betracht:
1. Über Wegpunkte: Mag sein, dass Dir Dein Logger am Ende jeden Tages so einen Punkt von Haus aus gleich selber erzeugt; vielleicht findest Du die irgendwo.
2. Über die Google KML-Tracks: Bisher konnte ich eigentlich nicht viel damit anfangen und habe das immer als Spielerei abgetan.
Das sind wie gesagt die Tracks mit dem blauen Pfeil. Am Anfang steht der Pfeil mit der entsprechenden Beschriftung am Startpunkt. Bei Doppelklick fängt der an zu laufen, bis er am Ende der Etappe angekommen ist.
Wenn ich mehrere dieser Tracks in einem Ordner zusammenfasse, laufen alle Tracks der Reihe nach durch, und die Namen der Tracks bleiben am jeweiligen Endpunkt stehen.
Ich glaube, so war das auch bei Dir, als Du die Tracks das erste Mal geladen hast.
Steuern lässt sich das Ganze übrigens noch durch eine Zeitleiste mit zwei Schiebereglern, die im Kartenfenster (normalerweise links oben) auftaucht. Die Animationsgeschwindigkeit würde ich auf maximal stellen; beim Faktor 1:1 würde es sonst nämlich 5 1/2 Monate dauern, bis alles durchgelaufen ist Wink.

Jetzt müssten wir es nur noch hinbringen, dass diese "Pfeil-Tracks" auch mit der gewünschten Beschriftung versehen sind.
Im RouteConverter gehen die Bezeichnungen anscheinend beim Speichern als KML verloren, da heisst dann alles nur noch "Track", und die sind nicht einmal mehr durchnummeriert (wobei es da ja auch drei oder vier Varianten gibt; müsste man mal alle der Reihe nach durchprobieren).
Ich glaube aber, dass Du da mit dem GPX-Format eher eine Chance hast.
Oder: Du benennst sie "von Hand" um. Wenn`s geht, wollen wir uns das aber ersparen. Vorher hat es ja auch irgendwie geklappt.

Wenn Du Deine Frage dahingehend präzisierst, könnten Dir die Leute vom RouteConverter-Forum wahrscheinlich am ehesten sagen, welches Export-Option dafür geeignet ist.
Wahrscheinlich antworten die nicht weil sie auch noch nicht so richtig verstanden haben, was Du eigentlich machen willst.

_________________
Michael
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
routeconverter
Ist öfter hier


Anmeldedatum: 04.08.2010
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 12.02.2012, 10:07 Antworten mit ZitatNach oben

schuasdamichi hat Folgendes geschrieben:

So ganz sinnlos finde ich diese Punkte gar nicht; da lässt sich allerhand damit anstellen, wenn man noch das Symbol oder die Farbe entsprechend ändert und halt nur die Punkte stehen lässt, die man braucht.


Für meine Motorradtracks von 250-400km fand ich Kilometermarken praktisch ebenso wie die Geschwindigkeitsanzeige, wie schnell man wo war. Der Code ist schon recht lange in RouteConverter drin und mit der Version 2.5 habe ich ihn standardmäßig aktiviert, weil es einige Nachfragen gab, wie man das Feature aktiviert.

schuasdamichi hat Folgendes geschrieben:

Wenn Du Deine Frage dahingehend präzisierst, könnten Dir die Leute vom RouteConverter-Forum wahrscheinlich am ehesten sagen, welches Export-Option dafür geeignet ist.
Wahrscheinlich antworten die nicht weil sie auch noch nicht so richtig verstanden haben, was Du eigentlich machen willst.


Und weil sie im Skiurlaub waren Smile

PS: Hier geht die Diskussion weiter.

_________________
--
Christian
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
schuasdamichi
GPS Experte
GPS Experte


Anmeldedatum: 24.06.2010
Beiträge: 1584
Wohnort: Chiemsee

BeitragVerfasst am: 12.02.2012, 16:25 Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Cristian,
routeconverter hat Folgendes geschrieben:
Und weil sie im Skiurlaub waren Smile
Sei Dir natürlich gegönnt.

Schön, dass Du Dich Roberts Problem annimmt. Inzwischen ist das ja auch ein bisschen meins- bei sowas packt mich der Ehrgeiz und ich will dann schon wissen, wie das am elegantesten geht.
Habe mir den RC jetzt natürlich auch runtergeladen; da kann man wirklich ganz nette Sachen damit machen.
Soweit ich das gesehen habe, werden die Speed- und Marks-Ordner nur bei der 5er-KML erzeugt?
routeconverter hat Folgendes geschrieben:
Für meine Motorradtracks (...) ebenso wie die Geschwindigkeitsanzeige, wie schnell man wo war.
Mal schauen, ob sich das auch für andere Profile (Fußgänger, MTB, RR, für Wassersportler evtl. in Knoten) "customizen" lässt; 10 km/h-Unterteilungen sind halt doch eher für die motorisierte Fraktion. Vielleicht noch im Vergleich zum Höhen-/ Steigungsprofil, aber das wurde bei Dir im Forum ja eh schon mal vorgeschlagen.

Anfangs bin ich etwas auf dem Schlauch gestanden, was Robert mit den Tagesetappen "am Track" gemeint hat.
Jetzt müssen wir es irgendwie hinbringen, dass statt "Track", "Path" oder "1234. KM" das Datum/ der Logname angezeigt wird, so wie es ja in den einzelnen Ordnerbezeichnungen auch noch drinsteht. Wo würdest Du da eher ansetzen: An den Tracks oder besser bei den Wegpunkten?
Dritte Alternative wären noch die "Sprechblasen", aber dann wird`s wieder unübersichtlich.

_________________
Michael
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
schuasdamichi
GPS Experte
GPS Experte


Anmeldedatum: 24.06.2010
Beiträge: 1584
Wohnort: Chiemsee

BeitragVerfasst am: 14.02.2012, 07:59 Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Robert,

gestern habe ich ein bisschen mit dem RouteConverter rumgespielt; folgender Vorschlag:
- Öffne Deinen ausgedünnten Track mit RouteConverter. Zum Ausprobieren nimmst Du am besten natürlich nicht gleich die größte Datei.
- Speichere den Track im Format GPS Exchange Format 1.0 (*.gpx) (nicht 1.1 oder KML- gibt nur unnötiges Zeug)
(Kurze Zwischenfrage @Christian: Was bedeuten eigentlich die "Garble"-Optionen?)
- Zieh Dir die GPX-Datei auf GE und wähle entgegen der Empfehlung aus meiner zweiten Antwort die erste Option "Google KML-Tracks erstellen" und nicht die mittlere- die ergibt nur wieder die "Points" und "Paths". Wenn Du sie später doch haben willst, kannst Du das dann immer noch machen.
- Unter Umständen musst auf die Tracks/ Ordner dann noch (Doppel-) Klicken.

Wie schaut das jetzt bei Dir aus- kommen wir der Sache näher?

_________________
Michael
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
routeconverter
Ist öfter hier


Anmeldedatum: 04.08.2010
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 15.02.2012, 07:46 Antworten mit ZitatNach oben

schuasdamichi hat Folgendes geschrieben:
Hallo Cristian,
Soweit ich das gesehen habe, werden die Speed- und Marks-Ordner nur bei der 5er-KML erzeugt?


Das ist richtig.

schuasdamichi hat Folgendes geschrieben:

Jetzt müssen wir es irgendwie hinbringen, dass statt "Track", "Path" oder "1234. KM" das Datum/ der Logname angezeigt wird, so wie es ja in den einzelnen Ordnerbezeichnungen auch noch drinsteht. Wo würdest Du da eher ansetzen: An den Tracks oder besser bei den Wegpunkten?
Dritte Alternative wären noch die "Sprechblasen", aber dann wird`s wieder unübersichtlich.


Eine Möglichkeit wäre, jeweils einen Track pro Tag anzulegen, d.h. immer am Ende des Tages zu splitten und den Track dann zu benennen. Das sollte dann in einer Liste von Tracks mit den Namen enden. Bei 6 Monaten wären das maximal 180 mal ein Split mit Benennung - akzeptabel finde ich, den fürs Programmieren bräuchte ich länger.

_________________
--
Christian
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
routeconverter
Ist öfter hier


Anmeldedatum: 04.08.2010
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 15.02.2012, 07:51 Antworten mit ZitatNach oben

schuasdamichi hat Folgendes geschrieben:

(Kurze Zwischenfrage @Christian: Was bedeuten eigentlich die "Garble"-Optionen?)


So kennzeichne ich Formate, die nicht der Spezifikation entsprechen, die ich RouteConverter aber doch in einem 2. Versuch lesen lassen möchte. Roberts *.sbp-Tracks gehören dazu, da der Dawntech-Logger bei längeren Aufzeichnungen aus irgendeinem Grunde anfängt, ganz selten mal statt 32 Byte pro Wegpunkte nur 31 zu schreiben. Dafür habe ich dann RouteConverter erweitert und ein weiteres *.sbp-Format eingebaut, das mit Heuristiken arbeitet, um das zu erkennen und so diese Fehler abzufangen.

_________________
--
Christian
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
schuasdamichi
GPS Experte
GPS Experte


Anmeldedatum: 24.06.2010
Beiträge: 1584
Wohnort: Chiemsee

BeitragVerfasst am: 15.02.2012, 12:10 Antworten mit ZitatNach oben

routeconverter hat Folgendes geschrieben:
Wienerli Wrote: Mir wäre es lieber, ich könnte auf den langen Reisen die Tagesetappen anzeigen. Vielleicht kannst du da noch etwas "erfinden"?


Warum splittest Du den Track nicht an den Tagesgrenzen?
routeconverter hat Folgendes geschrieben:
Eine Möglichkeit wäre, jeweils einen Track pro Tag anzulegen, d.h. immer am Ende des Tages zu splitten...


Gar nicht mehr nötig: So wie das auf dem 3. Bild aus Roberts Beitrag vom 08.02. ausschaut, liegen die Tracks ja sogar schon als einzelne Tagesetappen vor:
Image

Eigentlich geht es nur noch um die Tracknamen: Die sollten halt statt immer nur "Path" die Benennung des jeweiligen Ordners übernehmen und auf der Karte anzeigen; optimalerweise noch auf 8 Zeichen beschränkt, also "20091210", "20091211", "20091212" usw..

Natürlich könnte man das auch von Hand machen, ginge wahrscheinlich schneller...

_________________
Michael
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Wienerli
Ist öfter hier


Anmeldedatum: 07.02.2012
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 15.02.2012, 16:02 Antworten mit ZitatNach oben

Hallo,
toll, dass ihr euch solche Mühe gebt!
Die Reise mit den Tagesetappen (letztes hochgeladenes Bild) war die erste, bei der ich den Logger verwendet habe. Ich habe die Positionsliste nicht selbst bearbeitet (Hr. S Hofer bei gps-kamera.eu, den ich aber nicht wieder bemühen wollte; er empfahl mir RC)). Beim 1. Import wurden die Etappen mit Datum auf der GE Karte angezeigt, ich habe sie dann aber ungewollt zum Verschwinden gebracht...

Die letzte und kürzeste Positionslist ist die von USA/Kanada. Sowohl die Positionsliste in .sbp als auch die in gpx 1.0 zeigte an 1. Stelle das Datum an. Es müsste doch möglich sein, dieses Datum auf einfache Weise zu erhalten...
Die gpx-Positionsliste umfasste 33.283 Positionen (ca 11.000km).
Bei einer Ausdünnung redundanter Positionen im Abstand bis 10m ergaben sich 15.407 redundante Positionen.
Die ausgedünnte Datei enthält 17.876 Positionen.

LIebe Grüße

Robert
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Wienerli
Ist öfter hier


Anmeldedatum: 07.02.2012
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 15.02.2012, 16:50 Antworten mit ZitatNach oben

Hallo,
toll, dass ihr euch solche Mühe gebt!
Die Reise mit den Tagesetappen (letztes hochgeladenes Bild) war die erste, bei der ich den Logger verwendet habe. Ich habe die Positionsliste nicht selbst bearbeitet (Hr. S Hofer bei gps-kamera.eu, den ich aber nicht wieder bemühen wollte; er empfahl mir RC)). Beim 1. Import wurden die Etappen mit Datum auf der GE Karte angezeigt, ich habe sie dann aber ungewollt zum Verschwinden gebracht...

Die letzte und kürzeste Positionslist ist die von USA/Kanada. Sowohl die Positionsliste in .sbp als auch die in gpx 1.0 zeigte an 1. Stelle das Datum an. Es müsste doch möglich sein, dieses Datum auf einfache Weise zu erhalten...
Die gpx-Positionsliste umfasste 33.283 Positionen (ca 11.000km).
Bei einer Ausdünnung redundanter Positionen im Abstand bis 10m ergaben sich 15.407 redundante Positionen.
Die ausgedünnte Datei enthält 17.876 Positionen.

LIebe Grüße

Robert
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
routeconverter
Ist öfter hier


Anmeldedatum: 04.08.2010
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 15.02.2012, 17:15 Antworten mit ZitatNach oben

schuasdamichi hat Folgendes geschrieben:

Eigentlich geht es nur noch um die Tracknamen: Die sollten halt statt immer nur "Path" die Benennung des jeweiligen Ordners übernehmen und auf der Karte anzeigen; optimalerweise noch auf 8 Zeichen beschränkt, also "20091210", "20091211", "20091212" usw..


RouteConverter nimmt bei SBP-Dateien als Tracknamen das Datum der ersten Position: 2009-12-11 00:36:48

Und beim Speichern in KML hängt RouteConverter Track: vor den Folder-Namen um einen Track wiederzuerkennen. Bei Google Earth 5 wäre das eigentlich nicht mehr nötig, weil man das auch an den <gx:Track> Elementen erkennen kann:

Code:
       
          <Folder>
            <name>Track: 2009-12-11 00:36:48</name>
            <Placemark>
                <name>Track</name>
                <gx:Track>
                    <when>2009-12-11T00:36:48Z</when>


schuasdamichi hat Folgendes geschrieben:

Natürlich könnte man das auch von Hand machen, ginge wahrscheinlich schneller...


Hm. Ich könnte mir das Track: im Folder-Namen oder den <name> im <Placemark> sparen, Robert würde Dir das helfen?

_________________
--
Christian
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
schuasdamichi
GPS Experte
GPS Experte


Anmeldedatum: 24.06.2010
Beiträge: 1584
Wohnort: Chiemsee

BeitragVerfasst am: 15.02.2012, 22:13 Antworten mit ZitatNach oben

routeconverter hat Folgendes geschrieben:
Hm. Ich könnte mir das Track: im Folder-Namen oder den <name> im <Placemark> sparen, Robert würde Dir das helfen?
Und wie wäre es damit?

Code:
   
            <Placemark>
                <name>2009-12-11 00:36:48</name>
                <gx:Track>
                    <when>2009-12-11T00:36:48Z</when>

_________________
Michael

Zuletzt bearbeitet von schuasdamichi am 16.02.2012, 16:32, insgesamt einmal bearbeitet
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Wienerli
Ist öfter hier


Anmeldedatum: 07.02.2012
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 16.02.2012, 08:56 Antworten mit ZitatNach oben

Ich verstehe leider nur "Bahnhof".
Was bedeutet es, wenn du auf "name in Placemark" verzichtest?
Wenns aber drum geht, den Namen kürzer zu machen, könnte ich auf die Uhrzeit verzichten od braucht sie das Programm, damit es die Reihenfolge der Positionen erkennen kann?
Ich habe nicht vermutet, dass Chsirtian speziell für mich etwas programmiert; das ist zu viel verlangt!
RC läuft jetzt sogar bei mir (!) gut, aber wenn Christian das Programm braucht wie es ist, ist vielleicht ein anderes Programm für mich besser geeignet?

LG
Robert
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
schuasdamichi
GPS Experte
GPS Experte


Anmeldedatum: 24.06.2010
Beiträge: 1584
Wohnort: Chiemsee

BeitragVerfasst am: 16.02.2012, 11:30 Antworten mit ZitatNach oben

Wienerli hat Folgendes geschrieben:
Ich verstehe leider nur "Bahnhof".
Die KML-Datei kannst Du auch mit einem Textverarbeitungsprogramm anschauen, da steht alles im "Klartext" drin.


So wie es Christian erklärt hat, schreibt der RouteConverter standardmäßig folgendes:

Image


routeconverter hat Folgendes geschrieben:
Hm. Ich könnte mir (...) den <name> im <Placemark> sparen
Wenn Du die Zeile rauslöschst, passiert eigentlich nur das hier:

Image


Mein Vorschlag:

Image

Mein Beispiel ist jetzt nur ein einzelner Track. Wenn man mehrere Tracks entsprechend bearbeitet und zusammen in einen gemeinsamen Ordner packt, würde das dann so ausschauen, wie ich es oben mit Etappe 1, Etappe 2 usw. gemacht habe.

Die KML-Dateien habe ich jetzt nur von Hand verändert.
Leider kenne ich mich damit zu wenig aus; aber ich hoffe für Christian wäre es nicht allzu schwierig, dass das auch "automatisch" geht.

_________________
Michael
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
 Gehe zu:   
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Orgegon 750t Tracks exportieren ohne PC Dr.Pie Garmin Oregon und Dakota Serie 0 15.07.2018, 17:25 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Importieren von Tracks und Wegpunkten... Sophie Mapsource, BaseCamp und digitale Landkarten von Garmin 0 22.11.2017, 03:11 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Umwandeln von Tracks in aktive Routen annisoge Garmin GPSMap 60csx & 76csx 0 02.10.2017, 22:16 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Montana 600: Tracks werden mit andere... Transportvelo Garmin Montana 600, 650 und 650t 3 05.06.2017, 20:13 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge e-trex 20 erkennt keine Tracks mehr? Hans-Peter Garmin Etrex und Geko Serie 4 12.04.2017, 08:26 Letzten Beitrag anzeigen

Bookmark and Share

GPS Forum RSS Feed

  • Sitemap

  • Impressum
  • Datenschutzerklärung

  • Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group :: FI Theme :: Alle Zeiten sind GMT
    Deutsche Übersetzung von phpBB.de - GPS Forum