GPS-Treffpunkt.de - Outdoor Navigation GPS Forum Foren-Übersicht
 FAQ  •  Suchen  •  Mitgliederliste  •  Benutzergruppen   •  Registrieren  •  Profil  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login RSS Feed  •  Downloads 
Einsteiger finden im Bereich "FAQ Bereich - Wissenswertes für Anfänger bis Experten" viele Anleitungen sowie Tipps und Tricks.

 eigene GPX Datei erstellen und im Oregon 300 verwenden Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
peter_55
Ist öfter hier


Anmeldedatum: 15.05.2010
Beiträge: 37

BeitragVerfasst am: 29.01.2013, 18:42 Antworten mit ZitatNach oben

¡hola!

ist es möglich eine Datei mit Wegpunkten anzulegen und im Oregon zu verwenden?

Ich hatte bislang immer mal wieder Wegpunkte direkt im Gerät markiert. Das ist aber im laufe der Zeit zu unübersichtlich geworden. Jetzt habe ich versucht in QLandkarteGT meine Wegpunkte anzulegen. Dann habe ich die Geodaten exportiert, auf dem PC gespeichert und als eine GPX Datei auf das Oregon kopiert. Das hat soweit alles geklappt, aber im Garmin kann ich meine Wegpunkte nicht anzeigen. Mit QLandkarteGT klappt es einwandfrei.

Hat jemand eine Idee, einen Tip?
Bin ich hier mit der Frage überhaupt richtig?

Besten Dank für eine Antwort.

_________________
MfG
Peter
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
kiozen
GPS Experte
GPS Experte


Anmeldedatum: 24.02.2012
Beiträge: 251

BeitragVerfasst am: 29.01.2013, 18:54 Antworten mit ZitatNach oben

Wo hast Du die Datei im Oregon abgelegt? Hast Du in QLGT "Garmin Massenpeicher" ausgewählt und dann Hochladen/Herunterladen verwendet? Hat die Datei einen sehr langen oder komischen Namen mit Sonderzeichen Umlauten?
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
peter_55
Ist öfter hier


Anmeldedatum: 15.05.2010
Beiträge: 37

BeitragVerfasst am: 30.01.2013, 09:45 Antworten mit ZitatNach oben

Moin,

die Datei heisst MeineTest.gpx und liegt im gleichen Verzeichnis, wo auch das PocketQuery für Geocache liegt. Dort speichert das Oregon auch die Tracks ab, wenn ich welche abspeicher. Im PC ist das F:\Gamin\GPX Das Verzeichnis mit der Karte wird im PC regelmässig als Laufwerk G:\ geöffnet.

In QLGT habe die Wegpunkte angelegt und als dauerhaft gespeichert. Dann habe ich einfach Geodaten speichern gewählt und die Datei auf dem PS gespeichert. Von dort einfach per drag an drop auf dem Garmin unter, wie schon gesagt, F:\GARMIN\GPX gespeichert. So mache ich das auch mit den PocketQueries.

Kann da irgendwo der Fehler liegen?

_________________
MfG
Peter
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
kiozen
GPS Experte
GPS Experte


Anmeldedatum: 24.02.2012
Beiträge: 251

BeitragVerfasst am: 30.01.2013, 10:17 Antworten mit ZitatNach oben

Garmin/GPX ist schon mal gut. "Geodaten speichern" ist weniger gut. Besser ist "Geodaten exportieren", weil dort die GPX Erweiterungen soweit wie möglich vermieden werden, damit die Datei von den Geräten gelesen wird. Möglich, dass es das ist.

Ich würde aber die Arbeit komplett von QLGT machen lassen. Dazu wählt man als GPS-Geräte "Garmin Massenspeicher". Und dann mit Hochladen/Herunterladen die Daten austauschen. Das hat zudem den Vorteil, dass verknüpfte Bilder richtig verwaltet werden.


Image
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
peter_55
Ist öfter hier


Anmeldedatum: 15.05.2010
Beiträge: 37

BeitragVerfasst am: 30.01.2013, 13:09 Antworten mit ZitatNach oben

Moin,

Ja, das hat geklappt. Weniger das Exportieren denn das Hochladen. Ich habe die Datei auf dem Garmin, allerdings konnte ich nur die Verzeichnisse Archive, Current & Temp auswählen. Was ist der Unterschied zwischen Exportieren und Hochladen? In der von QLGT erzeugten GPX Datei steht quasi nichts drin. das Garmin zeigt mir auch die Wegpunkte nicht an.

<?xml version="1.0" encoding="UTF-8" standalone="no" ?>
<gpx xmlns:xsi="http://www.w3.org/2001/XMLSchema-instance" version="1.1" xmlns:gpxtpx="http://www.garmin.com/xmlschemas/TrackPointExtension/v1" xmlns="http://www.topografix.com/GPX/1/1" xmlns:rmc="urn:net:trekbuddy:1.0:nmea:rmc" creator="QLandkarteGT 1.6.0 http://www.qlandkarte.org/" xmlns:wptx1="http://www.garmin.com/xmlschemas/WaypointExtension/v1" xsi:schemaLocation="http://www.topografix.com/GPX/1/1 http://www.topografix.com/GPX/1/1/gpx.xsd http://www.garmin.com/xmlschemas/GpxExtensions/v3 http://www.garmin.com/xmlschemas/GpxExtensionsv3.xsd http://www.garmin.com/xmlschemas/TrackPointExtension/v1 http://www.garmin.com/xmlschemas/TrackPointExtensionv1.xsd http://www.garmin.com/xmlschemas/WaypointExtension/v1 http://www.garmin.com/xmlschemas/WaypointExtensionv1.xsd http://www.qlandkarte.org/xmlschemas/v1.1 http://www.qlandkarte.org/xmlschemas/v1.1/ql-extensions.xsd" xmlns:gpxx="http://www.garmin.com/xmlschemas/GpxExtensions/v3" xmlns:ql="http://www.qlandkarte.org/xmlschemas/v1.1">
<metadata>
<time>2013-01-30T12:54:59Z</time>
</metadata>
</gpx>

Hast Du noch eine Idee?

_________________
MfG
Peter
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
kiozen
GPS Experte
GPS Experte


Anmeldedatum: 24.02.2012
Beiträge: 251

BeitragVerfasst am: 30.01.2013, 13:56 Antworten mit ZitatNach oben

Export und Hochladen benützen den gleichen Code um die GPX Datei zu erzeugen. Das Hochladen erledigt halt noch ein paar Dinge für Dich, die Du sonst händisch machen müsstest. Z.B. schlägt es Dir ein Unterverzeichnis im GPX Ordner vor. Damit kann man die Daten von mehreren Touren einfach verwalten. Oder es werden Bilder die mit Wegpunkten verknüpft sind an der richtigen Stelle abgelegt.

Die GPX Datei, die Du hier zeigst ist wirklich leer. Was hast Du beim Export angegeben? Dort werden ja alle Wegpunkte aufgeführt. Nur die mit Haken werden auch abgespeichert. Dauerhafte Wegpunkte werden grundsätzlich nicht übertragen. Der Exportdialog sollte ungefähr so aussehen:

Image

Wobei der Punkt Home bei mir dauerhaft ist. In der Version 1.6.0 sind die dauerhaften Wegpunkte aber noch nicht ausgegraut.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
peter_55
Ist öfter hier


Anmeldedatum: 15.05.2010
Beiträge: 37

BeitragVerfasst am: 30.01.2013, 14:52 Antworten mit ZitatNach oben

Moin,

Ja, da waren die Haken drin.
Eine ganz bestimmte Anzahl von Wegpunkten habe ich als dauerhaft markiert, damit sie mir nicht verloren gehen. Wie kann man das anderweitig sicherstellen?

Kann man die Wegpunkte, die im Garmin stecken, miot QLGT löschen? Habe ich gerade versucht, aber sie sind noch drin. Bin wie folgt vorgegangen.

Habe QLGT frisch gestartet. Dann mit F10 die Daten vom Garmin geladen. Da hatte ich eine Menge von Wegpunkten etc. auf dem Rechner. Die ganzen Geocaches und Wegpunkte gelöscht.

Wenn man die Vorgehensweise zwischen QLGT und Garmin versteht und kennt, ist es sicher einfacher. Im Moemtn rätsel ich halt noch rum.

Muss ich, wenn ich mit F10 die Daten runtergeladen und bearbeitet habe mit F9 zurücksichern, oder lösche ich vom PC direkt auf dem Garmin?

Ich glaube so langsam kommt etwas Licht in's Dunkel.

_________________
MfG
Peter
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
kiozen
GPS Experte
GPS Experte


Anmeldedatum: 24.02.2012
Beiträge: 251

BeitragVerfasst am: 30.01.2013, 15:28 Antworten mit ZitatNach oben

Grundsätzlich: Sehe dein GPS als etwas komplett Eigenständiges neben dem PC an. QLGT kopiert für dich Daten auf das GPS, oder lädt alle Daten vom GPS. Mehr nicht. Löschen musst Du selber. Entweder Du machst mit dem Gerät Tabula Rasa (alles löschen). Oder Du nimmst einen Dateimanager deines Herzens (Explorer, MidnightCommander, etc.) und löscht die einzelnen Unterverzeichnisse. Das ist auch der Grund warum QLGT Unterverzeichnisse anlegt. Damit lassen sich einzelne Touren ganz gezielt entfernen. Bilder musst Du auch von Hand löschen. Vor allem bei den Spoilerbildern für Caches setzt sich mit der Zeit ein rechter Bodensatz an.

Ich habe auf dem Gerät eine Datei mit statischen Wegpunkten, die ich immer dabei haben will. Alles andere ist in Unterordnern und wird nach Gebrauch gelöscht. Der JPEG und Spoilerordner wird auch regelmäßig platt gemacht. Das kann man anders sehen. Manche Leute haben immer alles dabei und wollen ab und an einzelne Sachen löschen. Das ist mit diesem System nicht zu machen. Ich persönlich hab lieber weniger auf dem Gerät und das Wenige gut strukturiert. Deswegen startet mein Gerät schnell, läuft zügig und stürzt eigentlich nie ab.

Eine weitere grundsätzliche Sache ist: Alle Elemente in QLGT haben eine eindeutige ID. Alle Elemente die das Gerät angelegt hat, haben keine solche ID. Wenn Du jetzt 2 mal herunterlädst, dann werden die Elemente von QLGT nur einmal aufgeführt, die vom Gerät 2 mal. Einen mystischen Vergleich von Name, Koordinaten, was weiß ich noch, wie bei Garmin macht QLGT nicht.

Was hat das mit dem "dauerhaft" auf sich? Die Datenverwaltung von QLGT ist im Grundzustand ein klassisches Modell. Beim Programmstart kommt erstmal nichts. Dann müssen Dateien geladen werden. Ergebnisse werden wieder gespeichert. Aber schon in diesem klassischen Modell möchte man einige Punkte immer sehen, z.B. die Heimatkoordinate. Deswegen die "dauerhaft" Checkbox.

Aber natürlich kann QLGT mehr als diese etwas altbackene Datenverwaltung. Unter Einstellungen->Dienste und Pfade, kann man eine Datenbank einschalten. Und auch das automatische speichern des Arbeitsplatzes. Nach einem Neustart erscheint links ein neuer Reiter. Das Konzept der Datenbank wird hier erklärt:

http://sourceforge.net/apps/mediawiki/qlandkartegt/index.php?title=QLandkarte_GT_Database_Manager

Das ist zwar nicht mehr ganz taufrisch. Im Groben und Ganzen stimmt es noch. Mit der Datenbank bleibt immer dein letzter Arbeitsplatz erhalten. Du kannst gezielt Elemente aus der Datenbank hinzufügen oder wieder wegnehmen. Du kannst auch Elemente in mehrere Ordner der Datenbank kopieren. Änderst Du das Element, ändert es sich in allen Ordnern. Das ist etwas unterschiedlich zu dem klassischen "GPX Dateien in Verzeichnissen" Ansatz. Aber aus meiner Sicht eigentlich wesentlich praktischer.

QLGT drückt einem die Datenbank nicht wie Basecamp zwingend aufs Auge. Wem das nicht gefällt kann sie komplett weglassen. Deswegen muss man sie auch erst aktivieren.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
schuasdamichi
GPS Experte
GPS Experte


Anmeldedatum: 24.06.2010
Beiträge: 1584
Wohnort: Chiemsee

BeitragVerfasst am: 30.01.2013, 19:54 Antworten mit ZitatNach oben

Ich hatte anfangs auch meine Probleme mit den "dauerhaften" Wegpunkten und habe immer eine leere GPX-Datei bekommen: http://www.gps-forum.net/qlandkarte-gt-und-qlandkarte-m-t1582.html#17203

Im Digest habe ich es kurz gelesen (und ich sehe es auf Deinem Screenshot)- Ihr seid da momentan gerade dabei, irgendwas daran zu ändern?

_________________
Michael
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
kiozen
GPS Experte
GPS Experte


Anmeldedatum: 24.02.2012
Beiträge: 251

BeitragVerfasst am: 30.01.2013, 20:58 Antworten mit ZitatNach oben

Nur das was man im Screenshot weiter oben sieht. Dauerhafte Wegpunkte werden jetzt ausgegraut, damit jeder sieht, dass sie nicht übertragen werden.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
schuasdamichi
GPS Experte
GPS Experte


Anmeldedatum: 24.06.2010
Beiträge: 1584
Wohnort: Chiemsee

BeitragVerfasst am: 30.01.2013, 22:15 Antworten mit ZitatNach oben

Finde ich aber eine recht sinnvolle "Gedankenstütze".
Bisher war das im Exportfenster nicht zu erkennen.

_________________
Michael
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
peter_55
Ist öfter hier


Anmeldedatum: 15.05.2010
Beiträge: 37

BeitragVerfasst am: 31.01.2013, 12:44 Antworten mit ZitatNach oben

Moin,

also ich glaube ich komme so Schritt für Schritt weiter. Erst einmal herzlichen Dank bis hierher.

Status Quo:

In QLGT habe ich die Verwendung der Datenbank angeklickt. Zusätzlich habe ich unterhalb von Datenbank zwei Ordner als Typ Gruppe angelegt. QLandkarteGT und Geocache. Unterhalb davon, als Type andere Daten, Pocketquery (Geocache) und Wegpunkte (QLandkarteGT). Muss ich diese Ordnerstruktur auch auf dem Garmin einrichten? Was kann ich denn jetzt mit diesen Ordner genau anfangen?

Lade ich mir meine eigene Wegpunktdatei in den Ordner QLandkarteGT und meine Pocketqueries in den Ordner Geocache? Oder brauche ich die Datenbank überhaupt nicht?

Auf dem Garmin habe ich, wie gesagt, die Ordner GARMIN & WHERIGO. Unterhalb des Ordner GARMIN -> GPX, die Ordner Archive, Current, Temp. Und neu die Ordner Geocache & QLandkarteGT. Unterhalb von Geocache habe ich den Ordner Pocketquery und unterhalb von QLandkarteGT die Ordner Wegpunkte und Tracks angelegt.

Eins verstehe ich noch nicht so richtig. Wenn ich per F10 die Daten vom Garmin ziehe, dann habe ich sie auf dem Rechner in QLGT, aber ohne irgendwelche Datenbank und/oder Ordnerstruktur. Ich habe dann die ganzen unsinnigen Reste der Wegpunkt aus Geocache gelöscht. Wenn ich dann mit F9 versuche die bereinigten Daten zurückzusichern, dann fragt wer mich wieder nach einem Ordner. Ich habe mit auf dem Garmin auch einen Ordner QLandkarteGT angelegt. Diesen Ordner habe ich ausgewählt. Jetzt kopiert der Rechner die Daten dorthin und endet mit OK. Ich kann auf dem Garmin jetzt meine Wegpunkte wiederfinden. Die alten Wegpunkte aus Geocache sind aber immer noch da. Wie bekomme ich die weg? Einzeln löschen ist unglaublich mühsam.

Wenn Du noch die Geduld aufbringst, dann würde ich mich freuen, wenn Du mich auch noch den "Rest des Weges" begleiten könntest.

_________________
MfG
Peter
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
kiozen
GPS Experte
GPS Experte


Anmeldedatum: 24.02.2012
Beiträge: 251

BeitragVerfasst am: 31.01.2013, 14:32 Antworten mit ZitatNach oben

Gleich mal vorne weg:

1) QLGT ist keine Cacheverwaltung wie GSAK, Cachewolf oder OCM. Die genannten Programme machen das besser. Ein weiteres braucht es nicht.
2) Mit QLGT kann man nicht den Sauhaufen auf dem Gerät gezielt auf dem Gerät ausdünnen.

Jedesmal wenn dein Gerät startet liest es alle GPX Dateien ein. Folglich, wenn eine Datei nicht gelöscht wird oder im Inhalt geändert wird, erscheinen alle Elemente wieder. QLGT löscht auf dem Gerät nichts. Maximal überschreibt es eine Datei, weil in den Unterverzeichnissen immer die selben Dateinamen (MyWaypoints.gpx, MyTracks.gpx) verwendet werden.

Der Ansatz von QLGT erwartet, dass man auf dem Gerät nur das Nötige hat. Und dieses nach Gebrauch über einen Dateimanager löscht. Wer auf dem Gerät hamstern will, wird mit QLGT nicht glücklich.

Jetzt aber zum Praktischen. Wenn Du die Daten vom Gerät holst, geht die Unterverzeichnisstruktur verloren. Das ist richtig. Im "Arbeitsplatz" gibt es keine Unterverzeichnisse. In der Datenbank schon, aber die sind in der Regel anders als auf dem Gerät.

Du kannst jetzt die Daten ausdünnen und dann wieder auf das Gerät spielen. Benutzt Du dabei einen der schon vorhandenen Ordner, dann werden dort die Dateien überschrieben. Nicht aber in den anderen Ordnern! Die bleiben solange bis Du sie löscht (Dateimanager) oder explizit überschreibst.

Wie geht man jetzt mit großen Punktemengen auf QLGT um? Dazu sind die Checkboxen neben den Wegpunkten. Man kann einen Wegpunkt auswählen indem man

1) auf ihn in der Karte doppelklickt.
2) die Umkreisauswahl (F2->F6->point-n-click->ziehen) benutzt.
3) die Checkbox in der Liste klickt

Danach rechte Maustaste auf die Liste->"Lösche nicht ausgewählte". Und schon sind es weniger. Wenn ich wo hinfahre ziehe ich ein PQ und wähle dann die Caches entlang meines Weges, die ich machen möchte. Der Rest kommt wieder weg.

Für die Planung erstelle ich in der Datenbank auch einen Ordner (grün) unter einem Ordner Planung (blau). Jetzt kann ich die Planungsdaten schell wegräumen und wieder holen. Zusätzlich kann ich die Daten in ein Unterverzeichnis auf dem Gerät ablegen. Ändert sich was an der Planung, werden die Daten einfach nochmal über die Dateien im Verzeichnis gebügelt. Du siehst, bisher habe ich noch keine Daten vom Gerät holen müssen.

Jetzt führe ich die Tour durch. Es entstehen neue Tracks und neue Wegpunkte. Am Abend hole ich mit QLGT all diese Daten. Meine Planungsdaten werden von QLGT erkannt. Die kann ich mit einem Klick auf die Checkbox am Planungsordner entfernen. Bleiben die Daten, die auf dem Gerät produziert wurden. Die kommen in die Datenbank (grüner Ordner/ orangener Ordner). Wenn alles sicher weggegräumt ist, lösche ich die Dateien auf dem Gerät.

Wie man seine Datenbank strukturiert, muss jeder selber für sich entscheiden. Bei mir sieht das wie folgt aus:

Image

Wobei durchaus mal die gleichen Daten unter Wandern, Freizeit und Geocachen liegen können. In einem blauen Ordner sieht es ungefähr so aus:

Image

Die einzelnen Touren sind in grünen Ordnern. Darunter befindet sich oft ein orangener Ordner mit den rohen Trackdaten. Das sind die Daten so wie sie vom Gerät kommen. Davon wird eine echte Kopie gemacht, die in den grünen Ordner kommt. Diese Kopie wird geglättet und zurecht geschnitten. Das hat sich als besonders praktisch erwiesen, wenn man Jahre später mal Geräte/Tracks vergleichen will. Dann benötigt man die rohen Daten.

Ich hoffe jetzt ist alles ein wenig klarer. Man kann sich die Datenverwaltung auch ein wenig anders vorstellen. Basecamp verfolg zum Beispiel einen anderen Ansatz. Wobei ich mit dem nicht zurecht komme. Das hängt wohl ein wenig von der eigenen Denkstruktur ab.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
peter_55
Ist öfter hier


Anmeldedatum: 15.05.2010
Beiträge: 37

BeitragVerfasst am: 01.02.2013, 10:55 Antworten mit ZitatNach oben

Moin,

das ist jetzt aber allerhand input.
Danke . Muss ich jetzt mal sacken lassen und Punkt für Punkt "abarbeiten".

Als Erstes frage ich mich, wo (Pfad) liegt denn die Datenbank eigentlich auf dem Rechner, bzw. wo könnte sie liegen?
Unter Einstellungen in QLGT habe ich einen Cachepfad:
C:\Users\peter\AppData\Local\Temp\qlandkartegt\cache
und einen Datenbankpfad:
C:\Users\peter

Image

Meine Wegpunkte habe ich jetzt in der Datenbank unter QLandkarteGT gespeichert. Wenn ich jetzt andere Geodaten lade, beispielsweise ein Pocketquery, dann ist unter Arbeitsplatz nur das Pocketquery und meine Wegpunkte sind weg, bzw. "nur noch" in der Datenbank? Ist das das System, was dahintersteckt?

Kann man den Arbeitsplatz auch wärend einer Sitzung leeren und sich Daten aus der Datenbank in den Arbeitsplatz holen?

Muss mal weiter probieren.

BTW
Gibt es eigentlich eine deutschsprachige Anleitung für QLandkarteGT?

Ach ja, die Kernfrage noch. Wie kriege ich die ganzen Geocache Wegpunkte vom Garmin gelöscht? In welcher der vielen Dateien mögen die stecken? Jedesmal wenn ich das gerät einschalte wird eine neue current.gpx erstellt. Da sind die alle drin. Wo aber sind die Ausgangsdaten? Dann könnte man die auch mit einem Rutsch löschen.

_________________
MfG
Peter
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
kiozen
GPS Experte
GPS Experte


Anmeldedatum: 24.02.2012
Beiträge: 251

BeitragVerfasst am: 01.02.2013, 12:03 Antworten mit ZitatNach oben

peter_55 hat Folgendes geschrieben:

Als Erstes frage ich mich, wo (Pfad) liegt denn die Datenbank eigentlich auf dem Rechner, bzw. wo könnte sie liegen?
Unter Einstellungen in QLGT habe ich einen Cachepfad:
C:\Users\peter\AppData\Local\Temp\qlandkartegt\cache
und einen Datenbankpfad:
C:\Users\peter


C:\Users\peter\qlgt.db


peter_55 hat Folgendes geschrieben:

Meine Wegpunkte habe ich jetzt in der Datenbank unter QLandkarteGT gespeichert. Wenn ich jetzt andere Geodaten lade, beispielsweise ein Pocketquery, dann ist unter Arbeitsplatz nur das Pocketquery und meine Wegpunkte sind weg, bzw. "nur noch" in der Datenbank? Ist das das System, was dahintersteckt?


Ja, genau. Öffnet man eine Datei wird alles im Arbeitsplatz gelöscht und die neuen Daten werden geladen. Das ist quasi das klassische Verhalten wie es auch bei Mapsource von Garmin Usus war. Natürlich gibt es auch hier wieder alternative Wege. Zum einen kann man mehrere Dateien auswählen und zugleich öffnen lassen. Und es gibt "Geodaten hinzufügen" um Dateien zusätzlich zu den Daten im Arbeitsplatz zu laden.

peter_55 hat Folgendes geschrieben:

Kann man den Arbeitsplatz auch wärend einer Sitzung leeren und sich Daten aus der Datenbank in den Arbeitsplatz holen?


Im Hauptmenü mit F8 oder links auf den Text "lösche Projekt" klicken. Projekt = Arbeitsplatz. Hm, dass sollte man wohl mal gleichziehen.

peter_55 hat Folgendes geschrieben:

BTW
Gibt es eigentlich eine deutschsprachige Anleitung für QLandkarteGT?


Es gibt zahlreiche Artikel und Forenbeiträge. Das Wiki Handbuch ist aber auf Englisch. Schließlich steht QLGT allen Menschen in der Welt zur Verfügung. Da ist Englisch die Sprache der Wahl.

peter_55 hat Folgendes geschrieben:

Ach ja, die Kernfrage noch. Wie kriege ich die ganzen Geocache Wegpunkte vom Garmin gelöscht? In welcher der vielen Dateien mögen die stecken? Jedesmal wenn ich das gerät einschalte wird eine neue current.gpx erstellt. Da sind die alle drin. Wo aber sind die Ausgangsdaten? Dann könnte man die auch mit einem Rutsch löschen.


In current.gpx sollten nur deine aktuellen Trackaufzeichnungen stehen. Geocaches werden von QLGT gemeinsam mit den Wegpunkten in MyWaypoints.gpx im jeweiligen Unterordner abgelegt. Wenn Du alle Unterordner gelöscht hast und immer noch Geocaches zu sehen sind, dann hast Du vielleicht noch irgendwo ein PocketQuery herumliegen, dass Du händisch dort abgelegt hast.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
 Gehe zu:   
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Oregon 450t oderhecht Garmin Oregon und Dakota Serie 4 01.09.2017, 11:38 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge BaseCamp - Problem beim Senden von Li... horleo17 Gelöschte Beiträge 0 31.08.2017, 12:34 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Route aus Track erstellen olargues Mapsource, BaseCamp und digitale Landkarten von Garmin 2 21.08.2017, 18:33 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge OSM Karten Darstellung auf Oregon nrolli0016 Kostenlose - Freie digitale GPS Landkarten - z.B. OSM Karten 1 14.08.2017, 13:21 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Neues Oregon 700 penzer Garmin Oregon und Dakota Serie 0 12.08.2017, 14:28 Letzten Beitrag anzeigen

Bookmark and Share

GPS Forum RSS Feed

  • Sitemap

  • Impressum

  • Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group :: FI Theme :: Alle Zeiten sind GMT
    Deutsche Übersetzung von phpBB.de - GPS Forum