GPS-Treffpunkt.de - Outdoor Navigation GPS Forum Foren-Übersicht
 FAQ  •  Suchen  •  Mitgliederliste  •  Benutzergruppen   •  Registrieren  •  Profil  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login RSS Feed  •  Downloads 
Einsteiger finden im Bereich "FAQ Bereich - Wissenswertes für Anfänger bis Experten" viele Anleitungen sowie Tipps und Tricks.

 Bisher ViewRanger-App, nun low-budget-Handgerät? Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
DerJoe
Neu im Forum


Anmeldedatum: 25.03.2013
Beiträge: 4
Wohnort: Essen

BeitragVerfasst am: 25.03.2013, 08:12 Antworten mit ZitatNach oben

Hallo,

bisher habe ich die App ViewRanger mit selbst erstellten Karten (mittels Mobac) und einem Nokia 5230 verwendet.
Durch Reduzierung der Displayhelligkeit und Verwendung im Offline-Modus (Flugzeugmodus) kam ich damit auf eine Akkulaufzeit bis zu 6 Stunden (je nach Aussentemperatur).
Nur reicht mir dies langsam nicht mehr, meine Touren werden länger und das ewige Einpacken in eine wasserdichte Verpackung ist zuweilen auch nervig.

Ich verwendet es zum Mountainbiken. Dabei ist mir am Wichtigsten, dass ich Tracks nachfahren kann. Ich fahre u.a. bei Veranstaltungen mit und manchmal fehlt die eine oder andere Ausschilderung und dann kann man nur noch mittels eines GPS-Gerätes den richtigen Weg finden.

Wichtig bei einem GPS-Handgerät wäre mir also die Kartendarstellung, um mich zu orientieren; eine Akkulaufzeit von mindestens 10-12 Stunden und das Verwenden von Tracks, die mehr als 2000 Trackpositionen enthalten.
Dazu sollte das Gerät preislich am unteren Ende der Skala angesiedelt sein. Eine Vielzahl der angebotenen Funktionen, wie Routing, nutze ich eh nie.

Im Auge hatte ich zuerst das Medion S3857. Aber dort soll die Systemstabilität nicht sehr gut sein. Ausserem kann man wohl nur die angeboten OSM Karten verwenden. Eine Erstellung von eigenen Kartenmaterial, mittels Mobac, ist nicht möglich, soweit ich das recherchieren konnte. Ich bevorzuge nicht die Standard-OSM-Karten, sondern die OSM HikeBikeMap, wenn ich nicht die Openmtbmap verwenden kann.

Desweiteren habe ich mir das Garmin etrex Vista hcx angeschaut. Interessant finde ich dort die Möglichkeit, bei unterschreiten einer gewissen Geschwindigkeit, die Positionierung der Karte durch den Kompass und nicht durch das GPS-Signal erfolgen zu lassen. Vorteil des Gerätes ist der verhältnismäßig günstige Preis, für den man es angeboten bekommt. Nachteil wäre das notwendige Tricksen mit Tracks, welche mehr als 500 Trackpositionen enthalten.

Als drittes Gerät habe ich noch das Garmin Dakota 10 im Blickfeld. Es wäre preislich das teuerste Gerät. Ein Händler in der Nähe bietet es derzeit für 119€ an, was für mich, als Rentner, auch das Ende der finanziellen Fahnenstange wäre. Der begrenzte Speicher von 850mb, ohne die Möglichkeit zur Erweiterung, würde mich nicht weiter stören, da ich auf diesem Gerät, ebenso wie auf dem etrex Vista die Openmtbmap für meine Region verwenden würde.
Die Frage ist nur, ob man dort ebenfalls (wie beim etrex Vista hcx) dem Kompass die Kartenpositionierung zuweisen kann, wenn man eine gewisse Geschwindigkeit unterschreitet.

Die Frage ist nun, zu welchen Gerät würdet ihr mir raten? Oder würdet ihr mir ein ganz anderes Gerät empfehlen?
Preisliche Begrenzung für das reine Gerät liegt bei ca. 120€. Mehr kann ich definitiv nicht ausgeben.

Ich wäre für jeden Tipp und jede Anregung dankbar.
Vielen Dank.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
macnetz
GPS Experte
GPS Experte


Anmeldedatum: 25.02.2009
Beiträge: 1108
Wohnort: Memmingen

BeitragVerfasst am: 25.03.2013, 14:35 Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Joe,

willkommen im Forum Smile

ein Sportiva oder Holux wäre für dich geeignet.
Gebraucht lässt sich bestimmt ein Gerät <100€ finden.

Grüsse
Anton
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenSkype-Name
DerJoe
Neu im Forum


Anmeldedatum: 25.03.2013
Beiträge: 4
Wohnort: Essen

BeitragVerfasst am: 26.03.2013, 18:39 Antworten mit ZitatNach oben

Vielen Dank für den Tipp.

Ich denke, ich werde mir die diversen Geräte einmal alle in Natura anschauen und auch real in die Hand nehmen.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
mike_hd
GPS Experte
GPS Experte


Anmeldedatum: 15.06.2010
Beiträge: 2864

BeitragVerfasst am: 27.03.2013, 21:12 Antworten mit ZitatNach oben

Alternativen wären natürlich ein Dakota 20 oder eTrex 20 bzw. 30.

Die sind natürlich teurer, aber gebraucht bekommt man die vielleicht mal im angegebenen Preisrahmen.

_________________
Mike
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
DerJoe
Neu im Forum


Anmeldedatum: 25.03.2013
Beiträge: 4
Wohnort: Essen

BeitragVerfasst am: 27.03.2013, 22:09 Antworten mit ZitatNach oben

Also ich bin heute viel rumgefahren. Habe mich vor Ort in den Geschäften beraten lassen, mir die Teile, auch die Dakotas 10 und 20 angeschaut.

Schlussendlich habe ich mich dann doch für ein Medion S3857 entschieden. Der Kartenaufbau geht nicht viel langsamer als beim Dakota, wenn ich dort die von mir bevorzugte OSM HikeBike Karte als Custom Map benutzen würde. Dafür ist das Display beim Medion in der Sonne viel besser zu sehen.
Das Medion hat bereits OSM Bike Karten installiert. Optisch sieht sie etwas anders aus, als die HikeBike-Map, jedoch unterscheidet die sich hauptsächlich in den Farben. Bisher habe ich noch keinen Weg gefunden, der auf der HikeBike-Map eingezeichnet ist, den die Medion OSM Bike Karte nicht auch hat.
Und ganz zum Schluss überzeugte mich auch der Preis. Komplett mit Fahrradhalterung, die beim Dakota noch dazugekommen wäre, habe ich im Essener Lagerverkauf, wo Medion seine Hauptzentrale hat, 79€ dafür bezahlt (PS: Da steht jetzt gross "Lenovo Medion" an der Einfahrt dran).
Bisher bin ich sehr angetan von dem Gerät. Das Menü ist sehr intuitiv gehalten. Ich habe nicht einmal in die Anleitung schauen müssen. Ich persönlich vermisse keinerlei Einstellung.
Als ich das Gerät an meinen PC anschloss, die Software startete und mich registriert hatte, wurde sofort und problemlos die letzte Version der Firmware installiert.
Entgegen der im Internet oft erwähnten langen Zeit zum Import und Export von Tracks, läuft dies recht zügig ab. Ich habe 2 GPX-Tracks mit insgesamt 4500 Positionen ins Gerät importiert und dann exportiert. Es dauerte nie länger als 10 Sekunden. Für beide Tracks zusammen.
Wenn man die Karte mittels Touchscreen hin- und herschieben will, dauert es manchmal eine gefühlte Sekunde, bis die Karte geladen ist. Das stört mich aber nicht. Mein Nokia mit ViewRanger reagierte da noch träger.
Heute Abend habe ich versucht, das Gerät irgendwie zum Absturz zu bringen. In diversen Foren wird bis behandelt. Aber das Medion-GPS läuft bisher einwandfrei. Morgen steht eine Fahrradtour an. Da werde ich das Gerät auf Herz und Nieren, onroad wie offroad, prüfen.

Mir ist klar, dass dieses Gerät nur die rudimentärsten Funktionen hat und einem wirklichen OSMler oder GPS-Hobbyisten nur ein müdes Lächeln abringen kann. Für meine Bedürfnisse scheint es bisher aber mehr als ausreichend zu sein.

Verzeiht meinen langen Text, aber ich empfinde es immer für unhöflich, wenn jemand um Beratung in einem Forum bittet, Ratschläge bekommt und am Ende keinen Feedback oder Dank schreibt.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
mike_hd
GPS Experte
GPS Experte


Anmeldedatum: 15.06.2010
Beiträge: 2864

BeitragVerfasst am: 27.03.2013, 22:22 Antworten mit ZitatNach oben

DerJoe hat Folgendes geschrieben:
Mir ist klar, dass dieses Gerät nur die rudimentärsten Funktionen hat und einem wirklichen OSMler oder GPS-Hobbyisten nur ein müdes Lächeln abringen kann.

Noch nicht mal. Das Gerät kann alles was ein GPSr können muss.
Die Software entspricht im wesentlichen der TwoNav im Sportiva.
Und das Preis-/Leistungsverhältnis spricht für sich.

Die Vorbehalte kommen lediglich daher, ob bei solch einem "Exoten" die doch meist notwendige Firmwarepflege erfolgt. Da sind manchmal sogar bekanntere Firmen überfordert.

Der Preis ist übrigens ein Hammer, könnte man direkt mal ausprobieren das Gerät.

_________________
Mike
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
DerJoe
Neu im Forum


Anmeldedatum: 25.03.2013
Beiträge: 4
Wohnort: Essen

BeitragVerfasst am: 30.03.2013, 06:11 Antworten mit ZitatNach oben

Nun, die Weiterentwicklung der Firmware wurde angeblich mit Übernahme von Medion durch Lenovo eingestellt. Aber im augenblicklichen Zustand habe ich nichts daran zu meckern.
Ich habe es die letzten 2 Tage auf insgesamt knapp 250km verwendet und es kam zu keinem Aussetzer, Abbruch oder Absturz. Schön ist die einfache Kalibrierung der Höhe beim Start. Dank des barometrischen Höhenmessers sind meine Höhenmeter-Angaben nun wesentlich genauer, als sie es früher mittels der GPS-ermittelten Höhenmeter waren. Für mich eigentlich nebensächlich, aber eine schöne Sache.
Ich werde das Gerät, aufgrund meiner Zufriedenheit damit, folglich behalten.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
 Gehe zu:   
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge GPS-Handgerät für Segeln und Geocaching zatarc Kaufberatung 0 25.01.2014, 11:39 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge GPS Handgerät gesucht Lofote Kaufberatung 19 12.03.2013, 21:18 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Garmin GPS oder ViewRanger App Denker2012 Kaufberatung 3 08.11.2012, 21:32 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Autonavi mit Handgerät - wie gut wirk... tomtommy Kaufberatung 8 10.02.2009, 17:45 Letzten Beitrag anzeigen

Bookmark and Share

GPS Forum RSS Feed

  • Sitemap

  • Impressum
  • Datenschutzerklärung

  • Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group :: FI Theme :: Alle Zeiten sind GMT
    Deutsche Übersetzung von phpBB.de - GPS Forum